Try-outs in Braunlage

Wölfe verzichten auf Oberliga-TeilnahmeWölfe verzichten auf Oberliga-Teilnahme
Lesedauer: ca. 1 Minute

Seit einigen Tagen laufen die Kühlmaschinen im Wurmbergstadion auf Hochtouren. Zentimeter um Zentimeter wächst die Eisfläche in die Höhe, der Winter bei den Harzer Wölfen könnte nun eigentlich schon im August beginnen.

Zeit für Winterromantik in den Sommermonanten bleibt allerdings nicht, schließlich starten die Harzer Wölfe am Montag in die neue Eiszeit. Trainer Dirk Heckmann bittet dann ab 18 Uhr zum Trainingsauftakt für die anstehende Regionalliga-Saison auf das Harzer Eis. Traditionell schauen zum ersten Training immer viele Fans vorbei, um einen ersten Eindruck zu gewinnen. In diesem Jahr dürfte das Kiebitzen besonders spannend werden.

Rund 30 Akteure erwartet Heckmann zur ersten Einheit, darunter neben Tobias Bannach auch zwei weitere Torhüter. Neben den bisher bestätigten Spielern soll dann in einer Art „Try-out-Camp“ im Laufe der Woche der Kader für die Saison ausgesiebt werden.

Am Ende der Woche kommt es dann bereits zur ersten großen Bewährungsprobe auf das Team der Wölfe. Schließlich erwarten die Harzer am Sonntag, 19. August, den Oberligisten Hannover Indians zum Saisonauftakt. Spielbeginn ist um 19 Uhr, doch bereits ab 15 Uhr können sich die Fans beim Stadionfest auf ein buntes Unterhaltungsprogramm für Jung und Alt freuen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!