Troisdorf gewinnt das Derby

Troisdorf gewinnt das DerbyTroisdorf gewinnt das Derby
Lesedauer: ca. 1 Minute

Von Beginn an waren die Aggerstädter die Mannschaft mit den meisten Spielanteilen, doch blieben drei gute Chancen in den ersten Spielminuten zunächst noch ungenutzt. Auch wenn die Hausherren aus Neuwied immer mal einen guten Angriff zeigten waren in den ersten 20 Spielminuten die Troisdorf Dynamite die Mannschaft mit den besseren Chancen. In der 16. Spielminute konnte dann endlich der Routinier Ingo Angermann mit dem Treffer zum 1:0 den Spielstand für die Troisdorf Dynamite eröffnen. Weitere sich bietende Chancen konnten von den Troisdorfern zunächst nicht genutzt werden, so dass es beim 1:0 zur ersten Pause blieb.

Der zweite Spielabschnitt begann zunächst etwas schleppend, doch die Dynamite hatten die besseren Szenen. In der 25. Spielminute konnte sich Slawomir Kiedewicz durchsetzen und aus kurzer Distanz die Troisdorfer Führung auf 2:0 ausbauen. Nun machten die Dynamite weiter Druck, doch in Unterzahl musste der an diesem Abend wieder bestens aufgelegte Tim Kühlem im Troisdorfer Tor zum ersten Mal hinter sich greifen. Der Neuwieder Anschlusstreffer zum 1:2 gelang Andreas Halfmann in der 30. Spielminute. Anschließend überstanden die Troisdorfer noch zwei weitere Unterzahlsituationen unbeschadet. Kurz vor dem Ende des Spielabschnittes war es wiederum Ingo Angermann der den Troisdorfer Anhang jubeln ließ, als er die erneute Vorarbeit von Christian Czaika und Slawomir Kiedewicz, erfolgreich zum 1:3 abschloss (39.). 

Auch im Schlußabschnitt begannen die Dynamite wieder mit einigen Chancen und schnürten über Minuten die Gastgeber im eigenen Drittel ein, doch erst in der 52.Spielminute konnte Stefan Kaltenborn für die Dynamite den Treffer zum 1:4, in Troisdorfer Überzahl, erzielen. Den Schlusspunkt in der Partie setzte dann aber doch wieder die Neuwieder. Nach einer Einzelaktion von Stephan Petry, in der 59. Spielminute, konnte er das Ergebnis mit seinem Treffer zu 2:4 für die Neuwieder noch freundlicher gestalten.

Am kommenden Wochenende werden die Troisdorf Dynamite gleich zweimal gefordert sein, zunächst geht es am Freitag gegen den zweiten der Regionalligatabelle, den EHC Netpen ins Siegerland, bevor dann am Sonntag der RSC Darmstadt zum Heimspiel im Troisdorfer Icedome erwartet wird.

Tore: 0:1 (16.) Ingo Angermann (Christian Czaika, Slawomir Kiedewicz), 0:2 (25.) Slawomir Kiedewicz (Jury Lütgen, Ingo Angermann), 1:2 (30.) Andreas Halfmann (Wilhelm Hamann, Alexander Bill/5-4), 1:3 (39.) Ingo Angermann (Christian Czaika, Slawomir Kiedewicz), 1:4 (52.) Stefan Kaltenborn (Ernst Reschetnikow, Christian Czaika/5-4), 2:4 (59.) Stephan Petry (Michal Tomasik, Wilhelm Hamann). Strafen: Neuwied 6 + 10 (Andreas Halfmann), Troisdorf 10. Zuschauer: 415.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!