Troisdorf dreht 0:3-Rückstand

Troisdorf dreht 0:3-RückstandTroisdorf dreht 0:3-Rückstand
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im ersten Überzahlspiel des Abends musste Tim Kühlem den Puck aus seinen Maschen holen, nachdem Michael Schwarzer für Frankfurt in der sechsten Spielminute einnetzen konnte. Nichtsdestotrotz machte Kühlem mit starken Paraden einen guten Job. Bis zur 36. Minute erhöhten die Frankfurter auf 3:0.

Den Schlussabschnitt beginnen die Dynamite mit einem ersten Lebenszeichen nach 63 Sekunden. Diesmal wird Ilja Doroschenko von Ingo Angermann ausgetrickst, der zum längst überfälligen Anschlusstreffer einnetzten konnte (1: 3, 42.). Drei Minuten später waren die Troisdorf Dynamite wieder in Überzahl, mit einem satten Schlagschuss von Ingo Angermann kam Troisdorf zum 2:3. Angermann machtes seinen Hattrick in der 50. Minute beim 3:3-Ausgleich perfekt. Michael Keßler verwandelte im Schusswettbewerb den entscheidenden Versuch.

Tore: 0:1 (6.) Michael Schwarzer (Benjamin Lamm/5-4), 0:2 (10.) Tim Bornhausen (Benjamin Lamm, Michael Schwarzer), 0:3 (36.) Jan Bannenberg (Tim Bornhausen), 1:3 (42.) Ingo Angemann (Kai Kühlem), 2:3 (45.) Ingo Angermann (Christian Czaika/5-4), 3:3 (50.) Ingo Angemann (Kai Kühlem/5-3), 4:3 (60.) Michael Keßler (entscheidender Penalty). Strafen: Troisdorf 20 + 10 (Lucas Hubert) + 10 (Ingo Angermann), Frankfurt 20. Zuschauer: 280.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!