Trauben hingen zu hoch

Wild Roosters belegen den dritten PlatzWild Roosters belegen den dritten Platz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ohne Punkte blieb die 1b-Vertretung des Iserlohner EC am Wochenende. Am Freitag beim 2:4 (0:3, 1:0, 1:1) gegen die Roten Teufel Bad Nauheim wurden die Punkte bereits im ersten Spielabschnitt vergeben. Danach folgte eine deutliche Leistungssteigerung, doch mehr als der zwischenzeitliche Treffer zum 1:3 durch Schnieder (34.), der im Nachschuss traf und dem 2:4 durch Kracht, drei Minuten vor Ende der Partie sprang für die Sauerländer nicht heraus.

Am Sonntag bei der 3:6 (0:2, 2:2, 1:2)-Auswärtsniederlage gegen den Manneheimer ERC lagen die Iserlohner ebenfalls zur ersten Pause hinten, kamen aber durch Breker (25.) und Kracht (26.) im Mittelabschnitt zum Ausgleich. Jedoch währte die Freude nicht lange. Mannheim konterte und stellte den alten Zwei-Tore-Vorsprung zur zweiten Pause wieder her und zog im Schlussdurchgang gar auf 6:2 davon. Reckers Treffer in den Schlusssekunden war da nur noch Ergebniskorrektur.

Am kommenden Wochenende tritt die Iserlohner 1b in Grefrath und Troisdorf an. Am darauffolgenden Wochenende empfangen die Iserlohner dann am Seilersee die Gäste aus Darmstadt (9. März) und Mannheim (11. März).

Jetzt die Hockeyweb-App laden!