Tornados im Wolfsbau zu Gast

Entscheidung vertagt: 1:1 zwischen Wölfen und DrachenEntscheidung vertagt: 1:1 zwischen Wölfen und Drachen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nachdem die Wölfe das Spiel in Chemnitz vergangene Woche mit 5:3 gewonnen und damit die Tabellenführung in der Regionalliga Ost übernommen haben, ist am kommenden Samstag, 10. Januar, um 17 Uhr wieder Eishockeyzeit in Schönheide. Erstmals in dieser Saison geben die Tornados vom ELV Niesky ihre Visitenkarte im Wolfsbau ab.

Bislang trafen beide Teams in dieser Spielzeit erst einmal aufeinander. Mitte Dezember gewannen die Tornados nach einem spannenden Spiel mit 4:2 gegen den EHV Schönheide. Am Samstag wollen die Wölfe natürlich den Spieß umdrehen und selbst das Eis als Sieger verlassen. Seit der Begegnung im Nieskyer Waldstadion scheinen auch die Tendenzen in diese Richtung zu gehen, denn nach der Niederlage in der Lausitz gewann der EHV Schönheide drei Spiele (11:3 FASS, 8:5 / 5:3 Chemnitz) am Stück, wohingegen die Tornados drei Niederlagen (3:4 n.P. / 1:4 Jonsdorf, 1:2 n.P. Erfurt) hinnehmen mussten und sich nur noch auf Platz sechs in der Tabelle der ausgeglichenen Regionalliga Ost wiederfinden. Dennoch sollten die Wölfe auf der Hut sein, denn dass die Tornados auch auswärts für eine Überraschung gut sind, bewiesen sie beim Gastspiel in Berlin, als man den Titelfavoriten ECC Preussen Juniors Berlin mit 4:3 besiegen konnte.

Die Schönheider Wölfe können im Vergleich zur Vorwoche am Samstag wieder mit einem stärkeren Kader auflaufen. Neben Neuzugang Radek Hlavaty kann auch Sven Köllner wieder mitmischen, der seine Spieldauersperre gegen Chemnitz abgesessen hat. Damit stehen Spielertrainer Daniel Jun gegen Niesky insgesamt sechs Verteidiger zur Verfügung. Auch ins Krankenlager kommt so langsam wieder etwas Bewegung. Sven Schröder stieg nach über dreimonatiger Verletzungspause diese Woche wieder ins Training ein, wird allerdings noch gut drei Wochen benötigen, um in Form zu kommen.

Aufgrund der großen Resonanz beim ersten Auswärtsspiel in Chemnitz, setzt der EHV Schönheide auch zum zweiten Gastspiel am Freitag, 23. Januar, bei den Wild Boys wieder einen Fanbus ein. Zu den gleichen Konditionen (Fahrpreis sieben Euro, Abfahrt 18 Uhr am Eisstadion) können bis zum 18. Januar zum Heimspiel gegen Erfurt die Tickets am Fanshop geordert werden.

Ärger um ausbleibende Sanierung
300 Teilnehmer bei Demo in Timmendorfer Strand

​Am Samstag, 16. Februar, fand eine Demonstration für die Sanierung des Eissport- und Tenniscentrum Timmendorfer Strand mit 300 Teilnehmern statt. Der Protestzug sta...

8:2 gegen Chemnitz
Salzgitter Icefighters besiegen Crashers zum Meisterrunden-Auftakt

​Mit einem Traumergebnis sind die TAG Salzgitter Icefighters am Samstag bei den Chemnitz Crashers in die Meisterrunde der Regionalligen Nord und Ost gestartet. Dabei...

Bürgerbegehren gestartet
Sanierung des Eissport- und Tenniscentrum in Timmendorfer Strand

​Initiatoren wollen rund 800 Unterschriften sammeln, um einen neuen Bürgerentscheid zur Sanierung des Eissport- und Tenniscentrums auf den Weg zu bringen. ...

Auftakt am Samstag
Salzgitter Icefighters starten in Chemnitz die Meisterrunde

​Am Samstag um 16.30 Uhr wird es ernst für die TAG Salzgitter Icefighters. Dann startet die Meisterrunde der Regionalligen Nord und Ost. Für die Stahlstädter geht de...

Acht Teams spielen um den Titel
Nord und Ost: Meisterrunden-Gruppen stehen fest

​Nach Beendigung der Hauptrunden in den Regionalligen Nord und Ost stehen die beiden Meisterrunden-Gruppen fest, in denen der gemeinsame Titelträger ermittelt wird. ...