Torhüterpositionen bei den Elchen besetzt

Ein kleiner SchrittEin kleiner Schritt
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Torsten Schmitt, Thomas Franta und Philipp Potthoff heißen die Torhüter, mit denen der EHC Dortmund in die kommende Saison in der Regionalliga NRW geht. Der 27-jährige gebürtige Düsseldorfer Torsten Schmitt spielte zuletzt beim EC Bad Nauheim in der Oberliga. Drittligaerfahrung sammelte er auch in Ratingen und bei den Revier Löwen Oberhausen. In der 2. Bundesliga war er in Landsberg, Riessersee und Duisburg aktiv, in Düsseldorf schnupperte er sogar etwas DEL-Luft. „Nach dem Karriereende von Carsten Solbach wollten wir unbedingt einen Keeper verpflichten, der auf reichlich Erfahrung in höheren Ligen auf dieser Schlüsselposition verfügt. Dies ist uns mit der Verpflichtung von Torsten Schmitt gelungen. Er war außerdem der erklärte Wunschkandidat unseres Trainers Jesse Panek“, so der 1. Vorsitzende der Westfalen Elche, Günter Kuboth.

Mit Thomas Franta wurde ein weiterer routinierter Torhüter verpflichtet. Der gerade 31 Jahre alt gewordene Polizeibeamte wohnt unweit des Eissportzentrums und trug bereits das Elche-Trikot. Berufsbedingt konnte er zuletzt nicht immer regelmäßig am Trainings- und Spielbetrieb teilnehmen, dennoch spielte er in der letzten Saison unter dem ehemaligen EHC-Coach Markus Scheffold in Gelsenkirchen. Mittlerweile ist er aber nicht mehr im Schichtdienst eingebunden und steht nun dem EHC voll zur Verfügung. „Wir wollten unbedingt einen zweiten erfahrenen Keeper im Team haben. Außerdem wird Thomas Franta auch das Torwarttraining im Verein auch für den Nachwuchs übernehmen. Zuletzt wurde dieser Bereich etwas vernachlässigt“ erläutert der 2. Vorsitzende Gerd Alda. Die Nummer drei in der Torhüter-Riege ist Philipp Potthoff. Der (noch) 17-jährige Keeper der EHC-Junioren in der Bundesliga war bereits in der letzten Saison bei drei Spielen der ersten Mannschaft im Aufgebot und soll weiterhin behutsam an ‚höhere Aufgaben‘ herangeführt werden. „Ihm gehört die Zukunft und er kann von seinen erfahrenen Kollegen sicherlich noch einiges lernen“ ist sich das Vorstandsduo der Elche einig.

Nachdem schon länger feststeht, dass der EHC ab dem 11. August in Unna mit dem Eistraining startet, sind nun auch die Vorbereitungsspiele terminiert. Den Auftakt macht am Freitag, 29. August, das Spiel gegen den Oberligisten Herner EV. Die Begegnung findet um 20 Uhr in Unna statt. Auf eigenem Eis kann man die Westfalen Elche zum ersten Mal am Sonntag, 7. September, um 19 Uhr sehen. Dann empfängt der EHC den Ligakonkurrenten aus Düsseldorf. Ein weiteres Heimspiel findet am Sonntag, 21. September, um 19 Uhr gegen die Essener Moskitos statt. Ein Wochenende später startet dann die Meisterschaftssaison. Zuvor stehen noch die Spiele in Düsseldorf (12. September, 19:30 Uhr) und Essen (14. September, 18:30 Uhr) auf dem Vorbereitungsplan.