Topspiel am Gysenberg – Torfabriken der Liga treffen aufeinander

Topspiel am Gysenberg – Torfabriken der Liga treffen aufeinanderTopspiel am Gysenberg – Torfabriken der Liga treffen aufeinander
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit sechs Siegen aus sechs Partien kommen die Bären selbstbewusst an den Gysenberg. Vor allem die Tordifferenz der Neuwieder ist einmalig: 57 Tore aus sechs Begegnungen macht einen Durschnitt von 9,5 Toren pro Spiel. „Die Mannschaft ist stark und wir werden überaus konzentriert agieren müssen“, erklärt Sikorski.

Doch nicht nur vorne sind beide Mannschaften eine Klasse für sich. Beide Teams haben mit je zwölf Gegentoren auch die beste Defensive der Liga. „Das Spiel wird total offen sein. Wir werden aber alles geben und hoffen, dass die Herner Fans uns lautstark unterstützen werden“, so Ralf Cassebaum, sportlicher Leiter des HEV. In den Kader zurückkehren wird Jan-Anton Baron, der wegen einer Fußverletzung pausieren musste. Der Einsatz von Philipp Louven ist noch fraglich.

Mit einem weiteren Sieg könnte der HEV seine erfolgreiche Serie weiter ausbauen, denn seit dem 27. Februar 2011 hat es keine Niederlage am Gysenberg mehr gegeben. Klar, dass der EHC diese Situation ändern möchte, das wissen auch die Neuwieder Fans und wollen ihren Verein tatkräftig unterstützen. Seit Mitte der 90er Jahre tritt der EHC wieder einmal am Gysenberg an. Wohl auch aus diesem Grund hat sich zum ersten Mal in dieser Saison auch eine große Zahl an Gästefans angekündigt.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!