Tomas Čermák soll Záhora-Erbe bei Salzgitter Icefighters antretenErster Neuzugang

Tomas Čermák spielt nun für Salzgitter. (Foto: privat/Salzgitter Icefighters)Tomas Čermák spielt nun für Salzgitter. (Foto: privat/Salzgitter Icefighters)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Für die Puckjäger vom Salzgittersee war es eine bittere Botschaft als der Stürmer mit der Nummer 26, der sich im Jahr 2019 dem Team anschloss, seinen beruflich bedingten Weggang kommunizierte. Fortan galt es, diese Personalie zu ersetzen. Keine leichte Aufgabe angesichts der Tatsache, dass Záhora bereits in seiner ersten Regionalligasaison zum Topscorer der Liga avancierte. Bei Tomas Čermák liegt nun die Hoffnung auf ähnliche Resultate.

Der erst 20-jährige Linksschütze wirkt auf dem Papier ähnlich stark als der heute 28-jährige Martin Záhora. Neben diversen Jugendnationalmannschaftseinsätzen spielte er bereits mehrfach auch in der zweiten tschechischen Liga und kam in der abgelaufenen Spielzeit in der dritthöchsten Spielklasse des Landes auf 29 Punkte in 17 Partien.

„Tomas hat die schwere Aufgabe, den Martin zu ersetzen. Er war letzte Saison bei uns im Probetraining und hatte einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Er war laufstark, technisch versiert mit einem guten Abschluss und zeigte eine gute Spielübersicht. Er wird mit seinen jungen Jahren vielleicht die eine oder andere Leistungsschwankung durchleben, aber er bekommt die nötige Zeit für die richtige Reife im Team. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Tomas und heißen ihn in Salzgitter willkommen“, freut sich Coach Vit auf die neue Personalie.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!