Tigers verpatzen Heimspiel gegen AEC

Rolling Tigers bleiben zwei Spielzeiten ohne NiederlageRolling Tigers bleiben zwei Spielzeiten ohne Niederlage
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eine derbe 2:15 (1:9, 1:1, 0:5)-Packung setzte es für die Harsefeld Tigers in der Verbandsliga Nordost gegen den Adendorfer EC. Adendorf legte schnell los, nach nur zwei Minuten traf der AEC zum ersten Mal das Tor von Paul Brzenk. Vor zwei Jahren spielte er noch für den Adendorfer EC und wollte in diesem Spiel zeigen, dass er gegen seine alten Kollegen standhalten kann. Das erwies sich als Wunschtraum. Ganze acht Mal trafen die Adendorfer noch sein Gehäuse innerhalb von kürzesten Abständen. Bei den Tigers klappte einfach nichts. Die Harsefelder hätten durch vier Überzahlspiele gute Gelegenheiten gehabt, Tore zu schießen, doch nur Karsten Poweleit nutzte in der 20. Spielminute die Chance aus. So stand es zur ersten Pause bereits 1:9.

Das zweite Drittel begann mit einem Torwartwechsel bei den Tigers, denn nun wagte sich Philip Hein auf das Eis, um den Kasten der Tigers sauber zuhalten. Das gelang ihm auch sichtlich mit einem Drittelendergebnis von 1:1. Nach dem 1:10 traf erzielte Axel Förster das 2:10, ehe die Gäste im Schlussdrittel noch fünfmal zulangten.

Das nächste Heimspiel der Harsefeld Tigers steigt am Samstag, 9. Dezember, 19:30 uhr gegen den Hamburger SV.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!