Thomas Esser tritt zurück – Wilfried Tursch folgt nach

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 1 Minute

Aus persönlichen Gründen hat Thomas Esser dem geschäftsführenden Vorstand der Ratinger Ice Aliens am Montag seinen Rücktritt vom Amt des zweiten Vorsitzenden mitgeteilt. „Er hat nichts mit Personen, dem Verein oder den sportlich verantwortlichen Kollegen zu tun“, erklärte Esser. Nach Erhalt dieses Schreibens wurde vom Vorsitzenden Franz-Josef Weiser umgehend eine Sondersitzung des Gesamtvorstandes einberufen, um satzungsgemäß für die restliche Amtsdauer einen neuen zweiten Vorsitzenden zu bestimmen. Bis zur nächsten Mitgliederversammlung wird nach einstimmigem Votum der Vorstandsmitglieder Wilfried Tursch diese Aufgabe übernehmen. Der 49 Jahre alte Mettmanner ist Inhaber der Trainer-C-Lizenz und seit fünf Jahren als Trainer im Nachwuchsbereich bei den Außerirdischen tätig, im Moment zusammen mit Andre Leggen Teil des Trainerteams der Verbandsligamannschaft.

Ein Spiegelbild der Saison
Sieg und Niederlage für den Hamburger SV zum Saisonabschluss

​Für das Regionalligateam des Hamburger SV ist seit Sonntagabend die Saison beendet – nach einem finalen Spielwochenende, das wie eine Zusammenfassung der Höhen und ...

Zum Abschluss keine Punkte
Hamburger SV verliert das letzte Auswärtsspiel der Saison

​500 Kilometer Anfahrtsweg nach Chemnitz für ein Spiel um die berühmte „goldene Ananas“, dazu ein Minikader – da war die Erwartungshaltung beim Team des Hamburger SV...

Die Moral bleibt intakt
Hamburger SV ringt die Chemnitz Crashers nach Verlängerung nieder

​Das Erreichen der Finalspiele der Meisterrunde der Regionalligen Nord und Ost war für beide Teams zwar bereits kein Thema mehr – trotzdem boten der Hamburger SV und...

Spitzenspiel steht an
Salzgitter Icefighters empfangen Schönheide

​Wenn es am Sonntag (18 Uhr) zum Aufeinandertreffen der TAG Salzgitter Icefighters und den Schönheider Wölfen kommt, ist es bereits am dritten Spieltag der Meisterru...

Starker Fight nicht belohnt
Hamburger SV verliert auch zweites Spiel der Meisterrunde

​Es hat nicht sollen sein: Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zum Auftaktmatch steht der Hamburger SV auch weiterhin ohne Punkte in der Verzahnu...