Teufel bezwingen die Panther

4:5 verloren – doch die Nierspanther sind Pokalsieger4:5 verloren – doch die Nierspanther sind Pokalsieger
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch gegen die Roten Teufel Bad Nauheim musste der Grefrather EC eine unglückliche 3:4 (2:0, 1:3, 0:1)-Heimniederlage in der Oberliga-Aufstiegsrunde hinnehmen. Die Nierspanther begannen druckvoll. Schon nach 43 Sekunden brachte Dennis Holstein den GEC in Führung. Auch danach präsentierten sich die Hessen zu harmlos. So erhöhte Christian Perlitz auf 2:0 (12.).

Nach dem Wechsel spielten auch die Gäste wie ausgewechselt. Danny Fischbach erhöhte zwar noch auf 3:0, doch die Panther bauten ihren Gegner danach durch unnötige Strafzeiten wieder auf. Mit zwei Treffern brachte Jan Barta die Roten Teufel auf 2:3 heran. Jeffrey Golby gelang noch im zweiten Drittel der Ausgleich.

Im letzten Drittel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Chancen häuften sich auf beiden Seiten. In der 57. Minute entschied Jan Barta mit seinem dritten Treffer das Spiel zu Gunsten der Gäste, kassierte aber Sekunden vor dem Ende noch eine Matchstrafe.

Tore: 1:0 (0:43) Holstein (Perlitz, Linda), 2:0 (11:34) Perlitz (4-4) 3:0 (23:53) Fischbach, 3:1 (26:17) Barta (Cardona, Schmitt/5-3), 3:2 (30:23) Barta (Jeßberger, Golby/4-4), 3:3 (36:33) Golby (Schmitt/4-5), 3:4 (56:42) Barta (Schmitt, Gall). Strafen: Grefrath 24, Bad Nauheim 23 + Matchstrafe (Barta). Zuschauer: 447.

Keine Tore zum Saisonabschluss
Salzgitter Icefighters beenden Meisterrunde auf Rang drei

​Mit zwei Torlos-Niederlagen verabschiedeten sich die TAG Salzgitter Icefighters am Wochenende aus der aktuellen Saison. Nach einem 0:6 (0:1, 0:1, 0:4) beim Hamburge...

Duell um Regionalliga-Titel in Nord und Ost
ECW Sande: Nord-Meister trifft auf Ost-Meister

​Es ist angerichtet: Der ECW Sande trifft im Play-off-Finale um den Meistertitel in der Regionalligen Nord und Ost auf die Schönheider Wölfe. Spiel eins der Best-of-...

Ein Spiegelbild der Saison
Sieg und Niederlage für den Hamburger SV zum Saisonabschluss

​Für das Regionalligateam des Hamburger SV ist seit Sonntagabend die Saison beendet – nach einem finalen Spielwochenende, das wie eine Zusammenfassung der Höhen und ...

Zum Abschluss keine Punkte
Hamburger SV verliert das letzte Auswärtsspiel der Saison

​500 Kilometer Anfahrtsweg nach Chemnitz für ein Spiel um die berühmte „goldene Ananas“, dazu ein Minikader – da war die Erwartungshaltung beim Team des Hamburger SV...

Die Moral bleibt intakt
Hamburger SV ringt die Chemnitz Crashers nach Verlängerung nieder

​Das Erreichen der Finalspiele der Meisterrunde der Regionalligen Nord und Ost war für beide Teams zwar bereits kein Thema mehr – trotzdem boten der Hamburger SV und...