TAG Salzgitter Icefighters empfangen Adendorfer ECTabellenletzter ist zu Gast

Lesedauer: ca. 1 Minute

„Ich erwarte einen Gegner, der gewillt ist, Punkte zu holen, und dass die alles versuchen werden, um das zu schaffen“, so der Übungsleiter. Eine Gefahr sieht Vit darin, dass man sich auf der bisherigen Erfolglosigkeit des Vizemeisters ausruht: „Ich habe meiner Mannschaft heute gesagt, dass wir das aus den Köpfen wegbekommen müssen, dass der Letzte zu Gast ist und das wir das so angehen müssen, als wenn das der Erste ist. Wenn wir denken, dass wir etwas weniger tun müssen, dann wird das nicht funktionieren.“

Einen Grund dafür, dass Adendorf bislang noch keinen Erfolg einfahren konnte, sieht der 44-Jährige darin, dass die Liga in der Breite stärker geworden ist und dass auch die vielen Neuzugänge in manchen Teams dabei eine Rolle spielen. „In Adendorf haben sich scheinbar noch nicht alle neuen Spieler integriert, dennoch hat der AEC auch einige Spiele nur sehr knapp verloren“, gibt der Trainer zu bedenken. „Das wird trotzdem schwer. Wir müssen von Anfang da sein und dürfen nicht denken, dass wir sie im Vorbeigehen schlagen.“

Personell müssen die Stahlstädter lediglich auf Delf Sinnecker verzichten. Der Ex-Oberligaspieler hatte im letzten Spiel mehrere Schüsse mit dem Fuß geblockt und sich dabei verletzt. Vit schätzt dass Sinnecker auch noch in der kommenden Woche aussetzen muss.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!