Tabellenführer am Tivoli ohne Chance

Grizzlies gewinnen klar gegen WiehlGrizzlies gewinnen klar gegen Wiehl
Lesedauer: ca. 1 Minute

Endlich holten die Grizzlies nach den letzten Erfolgserlebnissen auf fremden Eis auch die ersten Landesliga-Punkte am heimischen Tivoli. Dass dies dem Euregio EV beim 4:2 (2:2, 1:0, 1:0) ausgerechnet gegen den Derbygegner und bis dato ungeschlagenen Tabellenführer Neusser EV 1b gelingt, überaschte dann aber warhscheinlich doch einige der rund 300 Zuschauer.

Es schien „normal“ zu beginnen – mit dem Tor zur Neusser Führung. Doch die Grizzlies wurden danach immer stärker. Die Ex-Eschweiler gingen durch Tommi Kähkönen und Michael Rombach mit 2:1 in Führung, ehe der Erste der Gruppe A in der Landesliga NRW noch vor der Pause ausglich.

Zu Beginn des zweiten Drittels gab es erstmal eine Schrecksekunde. Als Martin Podsiadlo nach einem harten, aber fairen Bandencheck auf dem Eis liegen blieb und als Vorsichtsmaßnahme mit Vakuummatratze ins Aachener Klinikum verbracht werden musste. Der Stürmer konnte aber bereits nach dem Spiel wieder entlassen werden, fehlte dem Team aber den Rest der Partie. Die Spieler der Grizzlies ließen sich aber von dieser Unterbrechung nicht aus dem Konzept bringen und machten weiter Druck auf das Neusser Gehäuse. Kähkönen brachten den Euregio EV in Führung, per Empty-Net-Goal stellte Rombach den Endstand kurz vor dem Ende her.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!