Steelers gehen in die Sommerpause

Goalies des Steelers stehen festGoalies des Steelers stehen fest
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eine erfolgreiche Saison geht für den EHC Salzgitter 05 etwas unrühmlich zu Ende. Im letzten Verbandsligaspiel wollten die Kufencracks sich noch einmal präsentieren. Doch daraus wird nichts. Dem Gastgeber Berliner SC steht keine Eishalle mehr zur Verfügung.

Am Freitagvormittag informierte sowohl der Berliner SC als auch der Berliner Eissportverband die Verantwortlichen des EHC. „Es ist schade, dass die Saison so zu Ende geht“, kommentiert Pressesprecher Kozlowski die Situation. „Wir haben seit mehreren Wochen versucht, mit Berlin eine Lösung des Hallenproblems zu finden, doch leider ohne Erfolg.“

Trotz dieses ernüchternden Saisonendes sind die Verantwortlichen des EHC mit der Saison sehr zufrieden. „Wir sind als Aufsteiger in die Saison gestartet. Unser Saisonziel war der Klassenerhalt. Das wir nun wahrscheinlich den fünften Platz belegen werden, ist mehr als überraschend.“ Ob die Steelers tatsächlich Rang fünf belegen werden, hängt vom REV Bremerhaven 1b ab. Der muss noch gegen Wedemark und den OSC Berlin spielen. „Bremerhaven muss beide Spiele gewinnen, um uns noch zu überholen.“

Mit der Zusammenarbeit mit Igor Kabernuk zeigt sich der Vorstand zufrieden. „Igor hat in seiner ersten Saison bei uns viel geleistet“, lobt Kozlowski den Trainer. „Es war für ihn sicherlich nicht immer einfach, als Trainer und Spieler zu agieren. Er hat es aber souverän gemeistert.“

Nun steht Mitte Mai erst mal die Jahreshauptversammlung an und danach die Planungen für die Regionalliga Nordost. „Was Sponsoren betrifft, sind wir schon mit mehreren Unternehmen in Kontakt getreten und haben teilweise auch schon positive Gespräche geführt.“ Wie die Mannschaft in der Regionalliga aussehen wird, kann noch nicht gesagt werden. „Unser Trainer hat einige Spieler im Visier, aber bis es da Einigungen gibt, wird noch einige Zeit vergehen.“


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Jetzt die Hockeyweb-App laden!