Starker Auftakt für die DEJ

DEJ beendet Saison mit Niederlage in EssenDEJ beendet Saison mit Niederlage in Essen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im bisher besten Saisonspiel schaffte die DEJ vor 150 begeisterten Fans gestern die Überraschung und schlug den Favoriten Neuss EV 1b zum Auftakt der Landesliga-Relegation verdient mit 6:4. Ohne Sven Brockschmidt, Christof Schrader und Mike Köster zeigte die Mannschaft von Trainerin Miriam Thimm endlich alle Tugenden, um erfolgreich zu sein. Die Neussser erwiesen sich immer wieder als ruppiger Gegner und am Ende auch als schlechte Verlierer. 108 Strafminuten sprechen sicherlich Bände. Die Hornets kämpften verbissen um jeden Meter Eis und stellten mit Sven Hausmann und Thomas Fiolka, der erstmalig in der Verteidigung argierte, ihre besten Spieler.

Dominik Winkler brachte die DEJ nach sechs Minuten in Führung, der Ausgleich des NEV fiel nach zwölf Minuten. Die erneute Führung schaffte Dirk Roßbach in der 14. Minute in Unterzahl. Der Ausgleich der Gäste ließ aber nicht lange aus sich warten (17.) Doch die DEJ wollte unbedingt gewinnen und kam durch einen Treffer von Thomas Fiolka drei Sekunden vor Drittelende zur 3:2-Führung.

Im Mitteldrittel erhöhte der NEV das Tempo, doch argierte der Gast undiszipliniert und kassierte immer wieder vermeidbare Strafen. Uwe Guttemann und Dennis Kruse schraubten das Ergebnis nach 40 Minuten auf 5:2. Im letzten Drittel schien Neuss dann noch einmal die Wende zu schaffen, bis zur 58. Minute gelangen den Gästen vom Südpark zwei Tore zum 5:4, doch dann schnappte sich Dirk Roßbach die Scheibe, ließ zwei Gegenspieler aussteigen und bediente Uwe Guttmann mustergültig, der das 6:4 schoss. Am nächsten Sonntag erwartet die DEJ die 1b-Mannschaft der Moskitos Essen.