Starke Leistung, aber keine Punkte

Hamm plant sechs Punkte einHamm plant sechs Punkte ein
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das war im wahrsten Sinne ein Topspiel am Freitagabend in der Scania-Arena in Duisburg. Beide Mannschaften schenkten sich nichts – es glich bereits einem Play-off-Spiel. Nach einer guten Leistung unterlagen die Young Stars Hamm allerdings mit 6:7 beim EV Duisburg.

Das Spiel war erwartungsgemäß von hohem Tempo geprägt. So begann das erste Drittel sehr ausgeglichen, in der achten Minute schoss Mirko Reinke die Young Stars in Führung. Die Duisburger glichen in der neunten Minute aus. Die Young Stars hatten aber in der elften Minute eine promte Antwort darauf und erzielten durch Jiri Svejda die erneute Führung. Damit nicht genug, denn Sven Johannhardt schoss in der 14. Minute noch ein weiters Tor und erhöhte auf 3:1. 28 Sekunden später waren die Duisburger wieder am Zug und erzielten in der 14. Minute den Anschlusstreffer und in der 15. Minute den Ausgleich. Das reichte den Füchsen aber nicht und so gingen sie in der 18. Minute mit 4:3 in Führung. Bei diesem Führungstreffer schied Young-Stars-Goalie Stefan Kornewald verletzt aus. Nachdem seine Schulter ausgekugelt war, wurde sie mit Hilfe des Duisburger Mannschaftsarztes wieder eingerenkt. Für ihn kam Marvin Nickel ins Tor.

Im zweiten Abschnitt ging es mit dem hohen Tempo und der Intensität weiter. Jetzt waren die Young Stars wieder am Drücker und glichen in der 24. Minute durch Patrick Schnieder zum 4:4 aus. In der 25. Minute ging man sogar wieder in Führung durch Jiri Svejda und baute die Führung zum 6:4 in der 29. Minute durch Pierre Kracht sogar noch weiter aus. Kurz vorher begann Nils Liesegang einen Fight mit Mirko Reinke, wonach natürlich beide mit einer Spieldauerstrafe duschen gehen konnten. Doch in der 35. Minute kamen die Gastgeber noch einmal auf 5:6 heran. In der Schlussphase des Spiels drehten die Gastgeber das Spiel schließlich erneut zum 7:6.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!