Standortbestimmung für den EHC Neuwied

Der krönende Abschluss in Neuwied blieb ausDer krönende Abschluss in Neuwied blieb aus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach dem schweren Auswärtsspiel in Herford erwartet der EHC Neuwied am Sonntag, 2. November, die 1b-Mannschaft der Ratinger Ice Aliens im Icehouse. Bereits im letzten Jahr kam es in der Landesliga NRW zu dieser Begegnung. Im Hinspiel in Ratingen konnten die Bären ihren folgenden Siegeszug mit 5:4 starten, im Rückspiel wurden die Gäste mit 5:2 besiegt. Dennoch gelang den Ratingern ebenfalls der Aufstieg in die Verbandsliga.

In den ersten drei Spielen dieser Saison präsentierten sich die Ice Aliens mit zwei deutlichen Siegen gegen Duisburg (8:1) und Nordhorn (13:2) sowie einer knappen Niederlage gegen Grefrath (3:5) als ernstzunehmender Gegner. Damit stehen die Ratinger in der Tabelle auf Rang drei vor Neuwied.

Bei den Bären fällt Patrik Morys nach seinen Matchstrafen in Herford definitiv aus. Darüber hinaus meldeten sich Jens Hergt, Igor Engelmann und Martin Schell vom Dienstagstraining mit einer Grippe ab. Hier geht Trainer Arno Lörsch jedoch davon aus, dass sie am Sonntag wieder zur Verfügung stehen werden. Bei Dennis Kobe, er zog sich eine Leistenzerrung im Spiel gegen Darmstadt zu, fällt die Entscheidung über seinen Einsatz wohl erst am Sonntag. Dagegen scheint eine Rückkehr von Stephan Petry zurück ins Team möglich. Seine Innenbandverletzung ist fast auskuriert. Aber auch hier muss das Donnerstagstraining abgewartet werden. Sollten bis Sonntag alle Spieler wieder fit sein, könnte Lörsch erstmalig in dieser Saison seine Wunschformation aufs Eis bringen. Spielbeginn ist wie gewohnt um 18:45 Uhr im Neuwieder Icehouse.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!