Spannendes Spiel, knappe Niederlage

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 1 Minute

In einer Partie, die alles bot, was gutes Verbandsliga-Eishockey ausmacht, unterlagen die Ratinger Ice Aliens 1b dem Herforder EV mit 6:7 (3:3, 0:3, 3:0, 0:1) nach Penaltyschießen.

Bereits in der dritten Minute gingen die Gäste in Führung, doch Engler glich nur eine Minute später aus. Sascha Schmetz, der sich erst unter der Woche von Moers kommend den Ice Aliens angeschlossen hat, schoss kurz darauf die Führung. Doch Herford nutzte die erste Strafzeit gegen Ratingen und erzielte den Ausgleich. Nur eine Minute später hatten sie die Gelegenheit wieder in Führung zu gehen, doch Schwittek parierte den verhängten Penalty. Zur Mitte des Drittels wurde Ratingen stärker, die Dragons nutzen ihre Chancen in Kontern. Die erneute Führung der Gäste erfolgte durch einen Fehler der Aliens bei Ablauf einer Strafzeit, doch Weitz konnte erneut ausgleichen.

Die Aliens konnten sich auf die Strafenflut im zweiten Drittel nicht so gut einstellen, so dass Herforf auf 6:3 davonzog. Trainer Wilczek hatte in der Pause wohl die richtigen Worte gefunden, denn die Aliens gingen konzentrierter zur Sache. Innerhalb von fünf Minuten kamen sie auf 5:6 heran und stellten das Spiel wieder offen. Den Ausgleich erzielte Engler in Unterzahl. Bei den Gästen, die mit nur elf Feldspielern angetreten waren, schwanden merklich die Kräfte. Trainer Weissgerber nahm nun eine Auszeit und stellte seine Mannschaft noch einmal auf die Endphase ein. Doch Tore fielen keine mehr, so dass es direkt zum Penaltyschießen kam. Hier hatten die Ostwestfalen das bessere Ende, indem sie zwei Penaltys verwandelten, Ratingen dagegen nur einen.

Tore: 0:1 (2.) Koop, 1:1 (3.) Engler (Spauszus), 2:1 (4.) Schmetz, 2:2 (6.) Preusse (Schäfer), 2:3 (14.) Linnenbrügger (Reim), 3:3 (18.) Weitz (Isenberg, Schmetz), 3:4 (27.) Bohle (Linnenbrügger, Preusse), 3:5 (30.) Schäfer (Preusse), 3:6 (36.) Schäfer (Linnenbrügger), 4:6 (44.) G. Hildebrandt (Schmetz), 5:6 (46.) Wodrich (Spauszus, Gärtner), 6:6 (53.) Engler (Gärtner), 6:7 (60.) Preusse (entscheidender Penalty). Strafen: Ratingen 30 + 10 (Köster), Herford 26 + 10 (Linnenbrügger). Zuschauer: 112.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!