Solingen wird Favoritenrolle gerecht

Informationsveranstaltung in SolingenInformationsveranstaltung in Solingen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der EC Bergisch Land hat wie erwartet sein Auftaktspiel in der Regionalliga NRW mit 8:2 (4:1, 2:1, 2:0) gegen den krassen Außenseiter Herner EV 1b gewonnen. Die Raptors legten im ersten Drittel einen furiosen Start hin. Schon in der vierten Spielminute stand es nach Toren von Kim Koslowski und Pierre Klein 2:0. Nach knapp 14 Minuten stand es gar 4:0. Solingen dominierte im Mitteldrittel zwar phasenweise das Spiel, aber zu mehr als zwei Toren reichte es nicht. Zwischenzeitlich trafen die Gäste aus Westfalen zweimal. Im letzten Drittel wurde das Spiel zunehmend ruppiger und viele, teils mehr als unnötige Strafzeiten, waren die Folge. Dies traf auf beide Mannschaften zu. Marc Blumenhofen und der zweifache Torschütze Kim Koslowski sorgten für den Endstand. Solingens Keeper Matthias Kehlen verhinderte das eine oder andere Gegentor der tapferen Gäste. Am kommenden Sonntag fahren die Rapors als erster Spitzenreiter zum Auswärtsspiel nach Troisdorf. Spielbeginn bei den Dynamits ist um 18 Uhr.

Tore: Solingen: Koslowski (2), Klein, Podgrabinski, Kuntz, Niemz, Neuber, Blumenhofen; Herne: Arkuszewski, Winkler. Strafen: Solingen 28, Herne 26 + 10 (Pfeiffer). Zuschauer: 143.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!