Solingen wieder unterlegen

Informationsveranstaltung in SolingenInformationsveranstaltung in Solingen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch das zweite Karnevalsspiel ging für den EC Bergisch Land in die Hose, denn die Bergsichen unterlagen dem Spitzenreiter der Regionalliga-Qualifikation aus Königsborn mit 2:6 (1:2, 1:0, 0:4). Von Beginn an gab es Torchancen auf beiden Seiten, wobei die Gäste in der 10. Minute in Führung gingen und zwei Minuten später auf 0:2 erhöhten. Solingen gab nie auf und kämpfte sich durch einen Treffer von Tim Neuber auf 1:2 heran.

Die Überlegenheit der Klingenstädter im zweiten Drittel wurde in der 33. Spielminute belohnt, als wieder Tim Neuber den Puck im Tor von Dominik Kuchina unterbrachte. Obwohl Solingen noch durchaus hätte in Führung gehen können, blieb es bei den für die Gäste zu diesem Zeitpunkt glücklichen Unentschieden.

Nachdem das Spiel zunehmend härter wurde, kam es in der 49. Spielminute zu einer vorentscheidenden Szene. Gästestürmer Thomas Branz wurde von Tim Neuber an der Bande gefoult. Der Solinger Kapitän „durfte“ vorzeitig duschen. „Die Jungs wurden um den verdienten Lohn gebracht“, ließ sich Trainer Jörg Mülstroh in der Pressemitteilung zitieren, wobei er offensichtlich die Schiedsrichterleistungen meinte. Innerhalb sechs Minuten kamen die Westfalen zum 2:6-Endstand.

Am kommenden Samstag müssen die Raptors nach Moers reisen. Bei einem Sieg wäre der Klassenerhalt gesichert. Allerdings fehlen Jörg Mülstroh wegen Sperre drei Spieler.

Tore: Solingen: Neuber (2); Königsborn: Stetch (2), Cillik, Picklyk, Frach, Arkuszewski. Strafen: Solingen 25 + je 20 (Neuber, Delfs und Blumenhofen), Königsborn 10. Zuschauer: 103.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!