Solingen wieder mit Schnöring

Informationsveranstaltung in SolingenInformationsveranstaltung in Solingen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am vergangenen Dienstag stand der in Halle verletzte Verteidiger Falk Schnöring wieder mit seinen Teamgefährten der Raptors Solingen in Ratingen auf dem Eis. Er kurierte seine Rückenverletzung aus und konnte im Training des EC Bergisch Land schon wieder mitmachen.

Voraussichtlich am kommenden Dienstag wird auch der noch verletzte Patrick Varga wieder ins Training einsteigen, bevor es am 9. September (Beginn 18.00 Uhr) im Freundschaftsspiel bei den Raitinger Ice Aliens ein Wiedersehen mit Marvin Wintgen gibt. Auf die Dienste von Youngster Ilja Uljanow müssen die Raptors in der kommenden Saison verzichten. Trotz größter Bemühungen ist es den Verantwortlichen nicht gelungen, das Talent spielberechtigt zu bekommen. Aufgrund seiner Nationalität würde der Crack eine Kontigentstelle belegen, und diese sind bekanntermaßen schon mit David Stech und Derek Picklyk besetzt.

"Wir haben wirklich alles versucht, aber es hat nichts geholfen. Ilja wird in der kommenden Saison wieder für den TuS Wiehl auflaufen. Betonen möchte ich aber noch einmal, dass wir immer offen und ehrlich miteinander gesprochen haben und der Kontakt auch in Zukunft bestehen wird. Wir wünschen Ilja alles Gute für die Saison und hoffen Ihn als Zuschauer öfter mal in der Eissporthalle an der Birker Strasse wiederzutreffen“, so Trainer Mülstroh in einer Pressemitteilung. "Ratingen kann man nicht als Verbandsligisten betrachten", wird der Coach noch einmal zitiert.

Niels Neuber, Martin Mersmann und der zuletzt verletzte Patrick Varga stehen in Ratingen auf dem Eis, wobei Varga beim letzten Match mit den beiden Kontingentspielern in der ersten Reihe agierte. Lediglich Tommi Melkko ist am Sonntag verhindert. Eishockey einer höheren Klasse werden die Solinger in Ratingen aber wohl nicht bieten. Die Ice Aliens spielen zwar eine Klasse unter den Klingenstädern in der Verbandsliga, doch sind sie dort klarer Aufstiegsfavorit. Der Kader lässt es bereits vermuten. Mit André Oesterreich, Carsten Ackers oder Jan Fries verfügen die Außerirdischen über einige ehemalige Regionalliga-Cracks.