Solingen: Verloren, aber Tor geschossen

Informationsveranstaltung in SolingenInformationsveranstaltung in Solingen
Lesedauer: ca. 1 Minute

15:18 Minuten waren im ersten Drittel gespielt, als endlich wieder Solinger Spieler und Anhänger über einen Torerfolg jubeln durften. Thomas Niemz befreite den EC Bergisch Land von einer langen, torlosen Durststrecke. Dieses Erfolgserlebnis gab den Klingenstädtern neue Kraft und Energie. Einzig und Allein die mangelhafte Chancenauswertung verhinderte eine höhere Führung der Bergischen. Am Ende unterlagen die Solinger doch noch mit 1:5 (1:0, 0:0, 0:5) gegen den Iserlohner EC 1b.

Auch im Mitteldrittel brachen die Raptors nicht ein. Es entwickelte sich ein munteres Spielchen, in dem beide Mannschaften zahlreiche Chancen nicht verwerteten. Nach insgesamt 40 Spielminuten stand es immer noch 1:0 für die Solinger, das letzte Spieldrittel versprach spannend zu werden.

Erst im Schlussabschnitt war es wieder vorbei mit der Solinger Herrlichkeit. Nach gerade einmal 16 Sekunden glichen die Sauerländer aus und kurz darauf gingen sie in Führung. Iserlohn übernahm immer mehr das Spiel, der ECBL fand kein probates Gegenmittel. Als Solingens Keeper Matthias Kehlen das Glück verließ und er zwei weitere Treffer zulassen musste, war das Spiel entschieden. Der fünfte Treffer kurz vor Schluss war nur noch für die Statistik.

Tore: Solingen: Niemz; Iserlohn: Gose (4), Kohlstrunk. Strafen: Solingen 16, Iserlohn 16 + 10 (Jenike) + 1ß (Polter).

Vor etwas mehr als einer Woche haben sich die Verantwortlichen des EC Bergisch Land von Torwart Marc Baugart und Verteidiger Christoph Clemens getrennt. Ein Grund wurde vom Verein nicht angegeben. Darüber hinaus wird auch Stürmer Ralf Hafeneger aus disziplinarischen Gründen nicht mehr im Dress der Bergischen auflaufen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!