Solingen verliert nur knapp in Ratingen

Informationsveranstaltung in SolingenInformationsveranstaltung in Solingen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach einer mitreißenden Aufholjagd in der Regionalliga-Relegation unterliegt der EC Bergisch Land dem Favoriten Ratinger Ice Aliens nur mit 4:5 (0:3, 1:1, 3:1), wobei das Siegtor erst zehn Sekunden vor Schluss im Gehäuse des Solinger Torwartes einschlug.

Die Dramatik war nach den ersten beiden Dritteln nicht vorauszusehen. Die Aliens gingen nach neun Minuten in Führung und legten mit einem Doppelschlag kräftig nach. Tim Neuber erzielte den ersten Gästetreffer, auf den die Ratinger postwendend mit dem 4:1 antworteten.

Aber dann bewiesen die Raptors Moral, denn Tim Neuber und Timo Podgrabinski sorgten mit ihren Treffern noch einmal für Spannung und Verunsicherung bei den Ratinger Aliens. Henrik Isselhorst schaffte sogar mit einem sehenswerten Treffer drei Minuten vor Spielende den nicht mehr für möglich gehaltenen Ausgleich. Dann kam der letzte Spielzug der Gastgeber. Die Aliens stürmten in Überzahl noch einmal. Ein abgefälschter Schuss kam genau auf den Schläger von Jan Fries und dieser sorgte für den Endstand. Solingens Trainer Jörg Mülstroh war trotz der Niederlage zufrieden. „Das war eine Energieleistung meiner Mannschaft. Die Jungs haben Moral bewiesen und ich kann zu Recht stolz auf diese Leistung sein“, so der Coach.

Tore: Ratingen: Lankes (2), Oesterreich, Schlesiger, Fries; Solingen: Neuber (2), Podgrabinski, Isselhorst. Strafen: Solingen 22 + 5 + Spieldauer (Blumenhofen), Ratingen 18 + 5 + Spieldauer (Kalinowski). Zuschauer: 604.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!