Solingen hat Aufstiegsrunde so gut wie verspielt

Informationsveranstaltung in SolingenInformationsveranstaltung in Solingen
Lesedauer: ca. 1 Minute

So hatte es sich beim EC Bergisch Land keiner vorgestellt: Nach einer komfortablen 5:1-Führung standen die Raptors hinterher buchstäblich mit leeren Händen dar und mussten sich in der Landesliga NRW gegen den Neusser EV 1b mit 6:8 (2:0, 3:3, 1:5) geschlagen geben. Dabei hatte alles gut für die Klingenstädter angefangen. Schon nach zwölf Minuten stand es für den ECBL durch Tore von Matthias Witzel und Daniel Karschges 2:0.

In der 24. Minute kamen die Gäste zu ihrem ersten Treffer. Aber die Hausherren ließen sich zunächst nicht aus der Ruhe bringen und erhöhten den Vorsprung auf 3:1. Das brachte Selbstvertrauen in das Solinger Spiel. Sascha Fuchs sorgte gar für das 4:1, Thomas Niemz durfte sich erneut als Torschütze feiern lassen. Das Spiel schien entschieden zu sein – aber die Raptors hatten die Rechnung ohne den Kampfwillen der Neusser gemacht. Innerhalb 13 (!) Sekunden verkürzten die Gäste das Ergebnis auf 5:3.

Zu Beginn des Schlussabschnitts sorgte ein erneuter Doppelschlag für den Gleichstand, der den vorigen Spielverlauf auf den Kopf stellte. Von da an lief bei den Raptors in den folgenden Minuten fast gar nichts mehr. Jeder war verunsichert, und genau diese Situation wurde von den Neussern gnadenlos ausgenutzt. Die Raptors kassierten in der Folgezeit jeweils in Unterzahl weitere Gegentore, so dass es letztendlich 5:8 stand. Den Schlusspunkt setzte dann, wiederum in Unterzahl, Andre Könitzer.

Durch diese Niederlage hat der EC Bergisch Land fast alle Chancen zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Verbandsliga.

Tore: Solingen: Niemz (2), Könitzer, Witzel, Karschges; Neuss: Höfgen, Gerst (je 2), Marten, Angemeer, Philipp, Schmitz. Strafen: Solingen 26, Neuss 16. Zuschauer: 102.