Silberrücken ersetzen alte Herren

Troisdorf ging am Schluss die Puste ausTroisdorf ging am Schluss die Puste aus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Samstag steht für den EHC Troisdorf Dynamite bekanntlich die eigene 25-Jahr-Feier auf dem Programm. Als Highlight des Tages neben den Eintrittsfreien Laufzeiten war ein Blitzturnier geplant. Dieses wird aus organisatorischen Gründen nicht wie geplant stattfinden können, da die Mannschaften der Kölner und Düsseldorfer alten Herren an diesem Tag keine Mannschaft zusammenbekommen. Stattdessen trifft das aktuelle Regionalliga-Team des EHC um 17 Uhr auf die „Silberrücken“, dss Traditionsteam des EHC Troisdorf. Verstärkt werden die Silberrücken durch die drei Deske-Brüder, die alle in der Vergangenheit schon für den Verein aktiv waren oder noch sind und weitere ehemalige Spieler, wie zum Beispiel Torwartikone Achim Werner. Der Eintritt ist an diesem Tag frei.

Doch trotz aller Feierlichkeiten hat der EHC Troisdorf nicht vergessen, dass es auch Menschen und Schicksale gibt, die nicht in Vergessenheit geraten sollen.

Im Sommer letzten Jahres wurde die damals 14-jährige Hannah Wiedeck auf grauenvollste Weise umgebracht. Ein Ereignis, das eine ganze Region erschüttert hat. Der EHC Troisdorf Dynamite als ein Verein der Region wird am Samstag die von Hannahs Vater, Volker Wiedeck, gegründete Hannah-Stiftung unterstützen. Zu diesem Zweck werden den ganzen Tag über Spendendosen aufgestellt. Vor dem Spiel der ersten Mannschaft wird Volker Wiedeck noch ein paar Worte an die Besucher richten.

Die Hannah-Stiftung unterstützt Opfer von Gewalt, insbesondere Opfer sexueller Gewalt, und deren Angehörige. Sie fördert Maßnahmen und Projekte durch finanzielle Beihilfen oder komplette Finanzierung und entwickelt eigene Projekte. Sie kooperiert mit Beratungsstellen gegen sexuelle Gewalt, Frauenhäusern, dem Opferschutz der Polizei, Weißer Ring und weiteren Einrichtungen.

Wer an diesem Tag nicht anwesend sein kann und dennoch die Stiftung unterstützen möchte, kann dies unter folgenden Spendenkonten tun:

Hannah Stiftung

Kreissparkasse Köln

Kto.-Nr.: 17 00 33 62

BLZ: 370 502 99

Hannah Stiftung

Volksbank Bonn Rhein-Sieg

Kto.-Nr.: 550 55 55 017

BLZ: 380 601 86

Die Spendenkonten werden von der Deutschen Stiftungsagentur verwaltet und von Opferschutzbeauftragten der Polizeibehörde Bonn beaufsichtigt.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!