Siege gegen Hamm und Solingen

Wild Roosters belegen den dritten PlatzWild Roosters belegen den dritten Platz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Sechs Punkte erreichte die 1b-Vertretung der Iserlohn Roosters am vergangenen Wochenende. Am Freitag besiegten die Waldstädter schwach aufspielende Hammer mit 4:1 und ließen am Sonntag Abend einen 5:1-Sieg in Solingen folgen. Damit steht fest, dass die Iserlohner erstmals nach drei Jahren in die Relegationsrunde der Regionalliga NRW müssen. Beenden wird das Team von Trainer Waldemar Banaszak die Hinrunde definitiv mit Rang neun. Daran wird auch das letzte Heimspiel der Hinrunde am kommenden Sonntag ab 19.45 Uhr gegen Solingen nichts mehr ändern. Natürlich sind die Verantwortlichen enttäuscht, dass es in diesem Jahr nicht mit der Qualifikation zur Oberligaaufstiegsrunde gereicht hat. Doch die Mannschaft hat sich gefunden. Der „harte Kern“ des Teams hat sich mittlerweile herauskristallisiert. „Nach dem Weggang zahlreicher Leistungsträger und durch die vielen verletzungsbedingten Ausfälle war in diesem Jahr einfach nicht mehr drin. Aber man merkt der Mannschaft an, dass sie zusammengewachsen ist und Spaß am Hockey hat“, so Nachwuchs-Pressesprecher Torsten Busch. In der im Januar beginnenden Relegationsrunde sollte nun der Klassenerhalt gesichert werden. Neben Unna, Hamm, Troisdorf, Solingen und Herne 1b geht es dann auch gegen den Verbandsliga-Meister Neuwied und den Zweitplatzierten Bergisch Gladbach. Platz sechs garantiert in diesem Achterfeld den Klassenerhalt für die Regionalliga NRW 2009/2010.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Jetzt die Hockeyweb-App laden!