Sieg und Niederlage für Eintracht

Souveräner Auswärtssieg in DiezSouveräner Auswärtssieg in Diez
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen deutlichen

10:1-Heimsieg konnte die Frankfurter Eintracht am vergangenen Samstag gegen den

ersatzgeschwächten Vizemeister der letzten Saison, den EV Wiesbaden, verbuchen.

Gleich im ersten Drittel stellte die SGE die Weichen auf Sieg und führte

verdient mit 5:0 durch die Treffer von Steffen Schnürer (2), Jay McNeill,

Christoph Geiser und Frederic Kullack. Der zweite Abschnitt begann wie

gewöhnlich bei der Eintracht etwas holprig. So kamen die Gäste zum

1:5-Anschlusstreffer. Durch Tore von Steffen Schnürer (2) und Jay McNeill konnte

die Eintracht trotz dieser kurzweiligen Probleme das Ergebnis nach dem zweiten

Drittel auf 8:1 hochschrauben und das Spiel vorzeitig für sich entscheiden. Im

letzten Abschnitt hatte dann auch noch Back-up-Goalie Kai Schmidlin seinen

Auftritt. Er kam für den glänzend haltenden Julian Hessel aufs Eis. Alexander

Birk und Peter Renner sorgten dann für die Treffer zum 10:1-Endstand. Gleich

einen Tag später mussten die SGE Cracks bei den Darmstadt Stars antreten. Die

Adler zeigten wie am Vortag eine gute Leistung. Zu viele Strafzeiten führten

aber immer wieder dazu, dass die Stars zu sehr guten Torgelegenheiten kamen. Ein

sehr gut aufgelegter Russ Ramos sorgte dafür, dass nach dem ersten Drittel die

Null stand. Im Mitteldrittel gingen die Darmstädter mit 2:0-Führung, bevor

Christoph Geiser den Anschluss schaffte. Eine Überzahlsituation verhalf dem

Gastgeber kurz vor Ende des zweiten Drittels zum 3:1. Spannend blieb es auch

nach dem 4:1, denn als der Ex-Darmstädter Steffen Schnürer zum 2:4 verkürzte,

schöpfte die Eintracht wieder Hoffnung. Am Ende setzte sich dann die Cleverness

und Spielstärke der Südhessen durch und Christian Wehner sorgte mit zwei

Treffern für den 6:2-Endstand.