Sieg im Spitzenspiel

HEG startet in der Regionalliga NRWHEG startet in der Regionalliga NRW
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Spitzenspiel der Regionalliga NRW schlugen die Herner Blizzards die Elche aus Dortmund mit 5:1. Die Herner EG überzeugte dabei durch Spielfreude, Kampfgeist und viel Cleverness. Die 350 mitgereisten Fans sorgten trotz Kälte für 60 Minuten Heimspielatmosphäre.

Das erste Tor für Herne erzielte Shannon McNevan. Er holte sich die Scheibe an der blauen Linie und ließ Frank Pribil im Dortmunder Tor keine Chance. Doch es dauerte gerade einmal 30 Sekunden, bevor die Elche ausgleichen konnten. Das ließ die Kufencracks vom Gysenberg aber dennoch kalt. Sie spielten weiterhin ihr Offensivspiel und wurden nach 14 Minuten belohnt. Bei einer 5:3-Überzahlsituation gelang Sascha Pelzer die 2:1-Führung. Zwei Minuten später gelang Karl Jasik der dritte HEG-Treffer. Kurz vor Ende des ersten Drittel erlaubten sich die Elche wieder eine Strafzeit die auch postwendend von Topscorer Milan Vanek mit dem 4:1 bestraft wurde.

Im zweiten Drittel änderte sich nichts an der Rollenverteilung: Die HEG war drückend überlegend, während Dortmund einfach darauf bedacht war zu verteidigen. Und so schien es oft, dass die Blizzards in Überzahl waren ob wohl sie es gar nicht waren. Nach 13 Minuten im zweiten Spielabschnitt wurden die Angriffbemühungen der Herner durch den Kanadier Shannon McNevan belohnt. Am nächsten Freitag haben die Blizzards spielfrei, bevor es am Sonntag nach Iserlohn geht.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!