Sieg im Schlussspurt - Punga kommt aus Frankfurt

TSG Darmstadt stellt Spielbetrieb einTSG Darmstadt stellt Spielbetrieb ein
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 7:4 gewannen die Darmstadt Stars auch das fünfte Saisonspiel in Folge und sind nach dem Erfolg beim EV Wiesbaden Spitzenreiter in der Regionalliga Hessen.

Wie immer war das Team von Viktor Dorochtchenko mit gemischten Gefühlen in die Landeshauptstadt gefahren. Die ungewohnte freie Eisbahn in Wiesbaden, die für die an Hallenbedingungen gewöhnten Gastmannschaften immer eine Herausforderung ist, stellte auch dieses Mal die Stars wieder vor Probleme. Hoffmann brachte die TSG nach acht Minuten in Führung. Doch Wiesbaden blieb dran und glich in der 16. Minute durch Brückner aus.

Nach der Drittelpause ließen es die Stars etwas ruhiger angehen, möglicherweise etwas zu ruhig. Erst in der Schlussphase des Mittelabschnitts wurde es spannend. Sasek und Bernecker brachten die TSG zweimal in Führung, doch die Gastgeber glichen ebenso oft aus. Zwar gerieten die Darmstädter zu Beginn des letzten Drittel nach einem Konter mit 3:4 in Rückstand. Doch ein Schlussspurt mit Treffern von Wehner, McShane, Parejo und Schulz brachte den Sieg für die TSG.

Einen Neuzugang können die Stars noch vermelden. Mit Christopher Punga ist in dieser Woche ein weiterer junger Stürmer von den Young Lions Frankfurt zu den Stars gestoßen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!