Siebter Sieg im siebten Spiel: SpitzenreiterEC Harzer Falken

Siebter Sieg im siebten Spiel: SpitzenreiterSiebter Sieg im siebten Spiel: Spitzenreiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach einem Sieg sah es aber lange Zeit bei weitem nicht aus, da sich der Altonaer SV wie schon befürchtet als harter und ernstzunehmender Gegner entpuppte und den Falken ordentlich Paroli bot. So dauerte es schließlich bis zur 20. Minute, ehe Bruno Kähm bei 5:3-Überzahl das 1:0 schoss. Der Rückstand beindruckte die Hamburger keineswegs. Wiederum kurz vor Drittelende, diesmal dem zweiten, gelang der Heimmannschaft nach großem Kampf der Ausgleich zum 1:1.

Alles deutete auf ein spannendes und kampfbetontes letztes Drittel hin. Doch die Falken wollten unbedingt die drei Punkte mit in den Harz nehmen und zogen das Tempo an. Jeweils zwei Tore von Maxi Bauer und Jannik Nüsse sowie ein Treffer von Andre Niemeyer bescherten dem Team um Bernd Wohlmann ein glattes 5:0 im letzten Drittel. Durch den 6:1-Sieg übernehmen die Falken die verdiente Tabellenführung in der Verbandsliga Nord.

Tore: 0:1 (19:01) Kähm (Schock, Pipp/5-3), 1:1 (37:50) Nussbaumer, 1:2 (41:42) Bauer (Niemeyer, Kohlrusch), 1:3 (46:21) Nüsse, 1:4 (46:37) Niemeyer (Bauer, R. Bannach), 1:5 (53:01) Bauer (Niemeyer, R. Bannach), 1:6 (56:24) Nüsse. Strafen: Altona 16+10+20, Braunlage 14.