Sechs Punkte aus den letzten drei Spielen

Grizzlies gewinnen klar gegen WiehlGrizzlies gewinnen klar gegen Wiehl
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zwei der letzten drei Auswärtsspiele konnten die Grizzlies für sich entscheiden und somit die ersten sechs Punkte einfahren. Das Spiel am vergangenen Freitag gewannen die Grizzlies in Wesel mit 5:3. Danach folgte eine 3:12-Niederlage beimi EV Bitburg. Am Freitag mussten die Aachener Cracks dann in Netphen gegen den EC Siegerland antreten und konnten mit 4:2 (1:0, 1:1, 2:1) einen weiteren Arbeitssieg einfahren.

Der Spielbeginn gehörte den Grizzlies. Noch bevor die erste Zeigerumdrehung vollendet war, genau nach 27 Sekunden, gingen die Grizzlies mit 1:0 durch Christian Hamacher, der den Abpraller von Andreas Wick verwertete, in Führung. Allerdings waren auch die Keiler von nun an hellwach und waren ein ebenbürtiger Gegner.

Auch im zweiten Drittel ging es mit einem offenen Schlagabtausch weiter. Aber die Gäste machten in der 24. Minute den nächsten Treffer. Durch eine Unaufmerksamkeit ließ man dem Siegerländer Patrick Surkemper im Slot viel Platz und dieser konnte aus bester Position das 1:1 erzielen. Doch kurz vor Drittelende ließ Andrija Basaric nach Doppelpass mit Martin Podsiadlo dem Siegerländer Goalie keinerlei Abwehrchance und stellte den alten Abstand wieder her.

Das Spiel war durchaus von Kampf bestimmt und gehörte phasenweise nicht in die Eishockeygalerie. Doch auch in solchen Situationen muss ein Team die Nerven behalten und die Grizzlies taten dies und konnten in der 46. und 49. Minute durch Andreas Wick auf Zuspiel von Daniel Capek und erneut Andrija Basaric auf 4:1 davon ziehen. Zwar konnten die Keiler in der 56. Minute im Nachschuss noch das 2:4 erzielen. Doch aufgrund einer soliden Torhüterleistung des gut aufgelegten Christoph Golks sollten auch die letzten fast zehn Minuten in Unterzahl ansonsten unbeschadet überstanden werden und die Punkte mit nach Aachen gehen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!