Scorpions vor „Endspiel“ gegen Adendorf

4:5-Auswärtsniederlage bei den Crocodiles4:5-Auswärtsniederlage bei den Crocodiles
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Kampf um Platz sechs der Regionalliga Nord und der damit verbundenen Teilnahme an der Meisterrunde verbuchten die Wedemark Scorpions einen wichtigen 3:1 (2:0, 0:1, 1:0)-Auswärtssieg bei den favorisierten Weser Stars.

Nach Vorarbeit von U-23-Sturmtalent Karan Moallim gelang Alex Pflüger der Führungstreffer (7.). Kapitän Reiko Berlinger erhöhte mit einem fulminanten Schlagschuss von der blauen Linie zur 2:0-Drittelführung der Scorpions (15.). Die mit voller Besetzung angetretenen Weser Stars berannten das Tor um Goalie Julian Gorski. Der Anschlusstreffer zum 1:2 (30.) brachte nochmals Spannung in die Partie. Erst kurz vor der Schlusssirene entschied Marco Busse die Begegnung mit dem 3:1 (59.) zugunsten der Wedemärker. Damit kommt es am kommenden Samstag um 20 Uhr zum alles entscheidenden „Endspiel“ gegen Adendorf. Im letzten Spiel der Vorrunde benötigen die Scorpions einen Punkt, um sich an den Pferdeturm Towers in der Tabelle auf Platz sechs vorbeizuschieben.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!