Scorpions unterliegen dem HSV

4:5-Auswärtsniederlage bei den Crocodiles4:5-Auswärtsniederlage bei den Crocodiles
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Wedemark Scorpions unterlagen in der Regionalliga Nord beim Hamburger SV mit 1:2 (1:0, 0:0, 0:2). Die Hanseaten scheinen den Mannen um Kapitän Reiko Berblinger nicht zu liegen. Nachdem sich das Team vor Wochen den Corcodiles knapp geschlagen geben musste, gab es auch beim HSV kein Erfolgerlebnis. Rudi Schmunk brachte die Scorpions kurz vor Ende des ersten Drittels in Führung. Der spielerischen Überlegenheit der Scorpions setzten die Hamburger Kampf und Leidenschaft entgegen. Poppitz glich für den HSV im Überzahlspiel aus und Stibitz sorgte in Unterzahl für den entscheidenden Treffer.

Tore: 0:1 (19:58) Rudi Schmunk (Reiko Berblinger), 1:1 (42:13) Bernjamin Poppitz (5-4), 2:1 (45:52) Mark Stibitz (5-4). Strafen: Hamburg 16, Wedemark 16+10. Zuschauer: 102.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!