Scorpions siegen Derby gegen die Towers

4:5-Auswärtsniederlage bei den Crocodiles4:5-Auswärtsniederlage bei den Crocodiles
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am 2. Weihnachtstag feierten die Wedemark Scorpions vor 653 Zuschauern einen 5:0 (0:0, 1:0, 4:0)-Derbysieg gegen die Pferdeturm Towers. Aufgrund des großen Andrangs an der Kasse begann die Partie mit einigen Minuten Verspätung. Nachdem das erste Drittel torlos blieb, brachte Karl-Arne Reiffen (38.) die Scorpions verdient in Führung. Gästegoalie Miskovic verhinderte weitere Treffer der Wedemärker im Mitteldrittel. Jan Kammeyer (45.), Reiko Berblinger (49., 50.) und nochmals Karl-Arne Reiffen (59.) erhöhten bis zur Schlusssirene auf 5:0. So drückte sich dann letztlich die spielerische Überlegenheit auch im Ergebnis aus. Erstmals blieben die Hausherren ohne Gegentreffer, sodass sich Scorpions-Goalie Julian Gorski besonders von den Fans feiern lassen durfte.

Bereits am Dienstag, 29. Dezember, um 20 Uhr bestreiten die Scorpions ihr letztes Spiel des Jahres beim Meisterschaftsmitfavoriten in Braunlage.

Tore: 1:0 (37:17) Karl-Arne Reiffen (Daniel Soriano, Maximilian Pohl/5-4), 2:0 (44:43) Jan Kammeyer, 3:0 (48:30) Reiko Berblinger (Robin Marek), 4:0 (49:37) Reiko Berblinger (Johannes Theilmann), 5:0 (58:06) Karl-Arne Reiffen (Maximilian Pohl, Reiko Berblinger/5-3). Strafen: Wedemark 18+10, Hannover 18+10. Zuschauer: 653.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!