Schwere Aufgabe beim MERC

Kobras zweimal gegen NeuwiedKobras zweimal gegen Neuwied
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Dinslakener Kobras müssen in der Aufstiegsrunde zur Oberliga gegen den Mannheimer ERC, also den Stammverein der Adler Mannheim, antreten. Es wird ein schweres Unterfangen, wenn auch das Ergebnis aus dem Spiel Grefrath gegen Mannheim anders aussieht. Mit 2:10 ist der MERC untergegangen. Allerdings sollte das keine Aussage über die Heimspielstärke der Mannheimer darstellen. Aus einer verstärkten Abwehr soll wie am letzten Sonntag das Spiel über schnelle Konter aufgebaut und der Gegner überrascht werden. Andreas Bergmann wird wieder zum Kader stoßen, die Abwehr verstärken und bis auf Alexander Wunsch werden alle Spieler mit an Bord sein. Im Mannschaftsbus sind noch einige Plätze frei. Für 30 Euro können Fans an der Fahrt teilnehmen. Der Treffpunkt ist am Freitag um 13 Uhr an der Eissporthalle. Das Spiel beginnt um 20 Uhr.

Ein schweres Heimspiel hat die zweite Vertretung der Kobras in der Aufstiegsrunde zur Verbandsliga NRW zu bestehen. Mit dem TuS Wiehl kommt der Tabellensechste aus der Verbandsliga in die Dinslakener Eissporthalle. Gegen Wiehl hat die erste Mannschaft im letzten Jahr noch im Verbandsligapokal gespielt und konnte sich nur mit Mühe durchsetzen. Los geht es am Freitag um 20:15 Uhr.