Schwächste Saisonleistung – Suarez wieder da

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 1 Minute

Den Punkt hatten sich die Bulldogs aus Königsborn durchaus verdient. Nur nach Penaltyschießen besiegten die Moskitos Essen ihre Gäste mit 4:3 (1:0, 1:1, 1:2, 1:0). Es war aus Sicht der Hausherren das schwächste Saisonspiel. Durch viele Fehler brachten die Essener den kämpfenden Gegner immer wieder ins Spiel. Somit reichte die dreimalige Führung für einen Dreier nicht aus. David Inman brachte die Moskitos mit einem seiner bekannten Handgelenkschüsse in Führung. Die Bulldogs kamen recht schnell zum Ausgleich. Durch einen verirrten Puck standen plötzlich zwei Königsborner frei vor Keeper Torsten Schmitt und ließen sich die Chance nicht entgehen. In der Folge waren die Westfalen das bestimmende Team. Etwas überraschend die erneute Essener Führung nach einer guten Einzelleistung von Marc Höveler. Doch die Gäste gaben nicht auf und kamen wieder zu einem schnellen Treffer. Die erneute Führung reichte wiederum nicht, denn die Bulldogs trafen in Überzahl zum verdienten Ausgleich. Im Penaltyschießen blieb Schmitt in allen drei Duellen Sieger, bei den Moskitos traf im letzten Versuch Pierre Schulz und sorgte so für den zweiten Punkt.

Der verstimmte Moskitos-Coach Uli Egen: „Ich bin enttäuscht vom Team. Nach der schwachen Leistung in Duisburg haben wir eigentlich mit einer Reaktion gerechnet. Das war heute schon eher das Gegenteil. Ich habe vor Königsborn gewarnt. Die sind nicht so schwach und sind routiniert genug besetzt, Fehler konsequent zu nutzen. Ich werde mir in den nächsten Spielen anschauen, wer sich engagiert und wenn nötig auch die Konsequenzen ziehen.“

Larry Suarez wird Egen im Training und an der Bande beim Spiel ergänzen. Der US-Amerikaner war zuletzt in der italienischen ersten Liga tätig. Zuvor wurde er in drei Jahren mit den Tilburg Trappers in der niederländischen Ehrendivision zweimal Meister und einmal Vizemeister. Egen wird zunächst weiter verantwortlich für die Mannschaft bleiben.

Tore: 1:0 (10:10) Inman (Petrozza, Kohmann), 1:1 (21:47) Cillik, 2:1 (33:44) Höveler (Werner, Ackers), 2:2 (43:35) Buchwitz (Pigache, Furda), 3:2 (45:40) Schulz (Nieberle, Kruminsch), 3:3 (54:15) Cillik (Furda/5-4), 4:3 (60:00) Schulz (entscheidender Penalty). Strafen: Essen 12, Unna 12 + 10 (Czernohous) + 5 + Spieldauer (Czernohous). Zuschauer: 601.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!