Schützenfest am Seilersee

Wild Roosters belegen den dritten PlatzWild Roosters belegen den dritten Platz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dass man gegen den GSC Moers

durchaus zweistellig gewinnen könnte, ahnten die Fans am Sonntag Abend in der

Eissporthalle am Seilersee. Dass die Mannschaft von Andreas Pokorny aber

achtzehn Tore erzielte, war dann doch eine kleine Überraschung. Gegen die Black

Devils Niederrhein gewann der Iserlohner EC 1b mit 18:2 (7:0, 7:1, 4:1). Nachdem

die beiden ersten Durchgänge klar an die Iserlohner gingen, nahmen sie im

Schlussdrittel etwas Tempo raus. Auch der Spielwitz ließ, wohl aufgrund des

klaren Ergebnisses, deutlich nach. Pokorny gab auch den Nachwuchsspielern Igor

Proskurjakov und Daniel Frankowiak die Chance, sich zu profilieren, und ließ

über die gesamte Spielzeit mit vier Blöcken spielen. Die beiden Keeper Hendrik

Sirringhaus und Sebastian Kutschelis teilten sich gerecht die Arbeit.

Stürmer-Routinier Waldemar Banaszak erzielte im achten Spiel endlich seinen

ersten Treffer für die 1b. Das zwischenzeitliche 9:0 freute Fans und Mannschaft

besonders. Pechvogel Patrick Schnieder erlitt nach seiner Augenverletzung aus

der Partie in Neuss erneut eine Platzwunde am Kopf und musste genäht werden.

Sven Pütz erwies seiner Mannschaft, durch seine Spieldauerstrafe in der

Schlussminute, einen Bärendienst. Er fehlt daher am Mittwoch beim wichtigen

Lokalderby in Unna. Mit einem Sieg und einer gleichzeitigen Niederlage von Trier

in Grefrath könnten die Wild Roosters wieder auf den sechsten Platz vorrücken,

der zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Oberliga berechtigt. Das erste Bully

findet am Mittwoch um 19 Uhr bei den Bulldogs des Königsborner JEC in Unna

statt. Dann soll auch Stürmer Dennis Breker nach überstandener

Schulterverletzung wieder mit an Bord sein.

Keine Tore zum Saisonabschluss
Salzgitter Icefighters beenden Meisterrunde auf Rang drei

​Mit zwei Torlos-Niederlagen verabschiedeten sich die TAG Salzgitter Icefighters am Wochenende aus der aktuellen Saison. Nach einem 0:6 (0:1, 0:1, 0:4) beim Hamburge...

Duell um Regionalliga-Titel in Nord und Ost
ECW Sande: Nord-Meister trifft auf Ost-Meister

​Es ist angerichtet: Der ECW Sande trifft im Play-off-Finale um den Meistertitel in der Regionalligen Nord und Ost auf die Schönheider Wölfe. Spiel eins der Best-of-...

Ein Spiegelbild der Saison
Sieg und Niederlage für den Hamburger SV zum Saisonabschluss

​Für das Regionalligateam des Hamburger SV ist seit Sonntagabend die Saison beendet – nach einem finalen Spielwochenende, das wie eine Zusammenfassung der Höhen und ...

Zum Abschluss keine Punkte
Hamburger SV verliert das letzte Auswärtsspiel der Saison

​500 Kilometer Anfahrtsweg nach Chemnitz für ein Spiel um die berühmte „goldene Ananas“, dazu ein Minikader – da war die Erwartungshaltung beim Team des Hamburger SV...

Die Moral bleibt intakt
Hamburger SV ringt die Chemnitz Crashers nach Verlängerung nieder

​Das Erreichen der Finalspiele der Meisterrunde der Regionalligen Nord und Ost war für beide Teams zwar bereits kein Thema mehr – trotzdem boten der Hamburger SV und...