Schönheider Wölfe empfangen Preussen Juniors

Kadan zu Gast im WolfsbauKadan zu Gast im Wolfsbau
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach zweiwöchiger Pause ist am kommenden Samstag, 9. Januar, um 17 Uhr wieder Eishockeyzeit im Schönheider Wolfsbau. Zum ersten Heimspiel des neuen Jahres empfangen die Wölfe den letztjährigen Meister der Regionalliga Ost, den ECC Preussen Juniors Berlin.

Die Preussen Juniors und die Schönheider Wölfe wurden in den letzten Jahren quasi zu Erzrivalen in der Regionalliga Ost. Beide Mannschaften bestimmten in den vergangenen zwei Spielzeiten die Liga und wurden jeweils einmal Regionalligameister. Doch der Glanz der Meisterschaften ist auf beiden Seiten verblasst. Zwar sind beide Teams auch in dieser Saison wieder Tabellennachbarn, doch aktuell nur auf den Plätzen sieben und acht. Während die Saison für die Wölfe noch einigermaßen nach Plan verläuft, hinken die Preussen ihrem ausgegebenen Saisonziel, die Play-offs zu erreichen, weit hinterher. Nur drei Siege in 15 Spielen auch aufgrund von Spielerabgängen und Verletzungen, der umständliche Trainingsbetrieb seit der Schließung der Deutschlandhalle und das Ausbleiben der eigenen Fans in der ungeliebten FASS-Spielstätte Erika-Hess-Eisstadion sind sicher Gründe für das bisher eher schwache Abschneiden der Charlottenburger.

Einen der erst drei Siege in dieser Saison feierten die Preussen allerdings gegen die Wölfe. Keine Frage also, dass sich die Mannschaft von Spielertrainer Daniel Jun am Samstag für die 1:8- Pleite in Berlin revanchieren will. Die Vorzeichen auf einen Heimsieg stehen nicht schlecht, denn seit drei Jahren sind die Wölfe zuhause gegen die Preussen Juniors ungeschlagen. Ob die Wölfe bei ihrem Vorhaben Heimsieg wieder vom Kooperationspartner Crimmitschau unterstützt werden, entscheidet sich wie immer erst kurz vor dem Spiel.

Die Wölfe-Fans haben am Samstag außerdem die Möglichkeit, sich für den Fanbus zum nächsten Derby bei den Wild Boys Chemnitz (Freitag, 15. Januar, 20 Uhr) anzumelden. Die Tickets gibt’s wie immer am Fanshop im Wolfsbau.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!