Schlittschuh-Club schnuppert OberligaluftESC 07 Berlin

Schlittschuh-Club schnuppert OberligaluftSchlittschuh-Club schnuppert Oberligaluft
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Los geht es am 14. September um 16 Uhr in der Eissporthalle am Glockenturm. Gegner wird das Bundesliga-Juniorenteam der Hannover Indians sein. Auch wenn die Indians letzte Saison abgeschlagen Letzter der Gruppe Nord wurden, sollten die Indians nicht unterschätzt werden. Auch in dieser Saison wird wieder Junioren-Bundesliga gespielt und so ist das auch für die Indians ein wichtiges Vorbereitungsspiel.

Im Rahmen der Saisoneröffnung und Beginn der Eiszeit in Timmendorf tritt der Club am Freitag, 20. September um 20 Uhr in Timmendorf gegen den Hamburger SV an. Der HSV spielte letzte Saison lange um den 2. Platz der Oberliga Nord mit und belegte in der Pokalrunde den 1. Platz, der, theoretisch, für die Qualifikation des DEB-Pokals 2013/14 gereicht hätte. Dieser wurde aber vom DEB abgesagt. Für die neue Saison konnte der HSV bereits einige gute Neuzugänge präsentieren und wird somit ein echter Härtetest für den Club darstellen. Mit Sebastian Pritykin (ECC Preussen Juniors Berlin) spielt auch ein Ex-Berliner bei den Hanseaten.

Einen Tag später dürfte dann das Highlight innerhalb der Vorbereitung folgen, geht es doch gegen den Oberliga-Nord-Meister EHC Timmendorfer Strand. Gespielt wird um 17:00 Uhr bei den Beach Boys, es ist quasi der Abschluss der Eröffnungsfeierlichkeiten. Und auch wenn der Club schon ein paar Eiszeiten mehr absolviert hat als der Meister aus dem Norden, dürfte das eine sehr schwere Aufgabe für den Club werden.

Auch der letzte Gegner im Vorbereitungsprogramm ist aus der Oberliga Nord. Die Crocodiles Hamburg gehören zwar meist zu den Kellerkindern in der Nord-Gruppe (letzte Saison beendete das Team Vor- und Pokalrunde als Tabellenletzter), trotzdem ist auch dies kein leichter Gegner für den Club. Mit Matthias Oertel (ECC Preussen Juniors Berlin) ist auch ein ehemaliger Berliner bei den Hamburgern aktiv. Gespielt wird am 28. September um 18 Uhr zur Saisoneröffnung bei den Crocos in Farmsen, einen Tag später folgt um 16 Uhr am Glockenturm in Berlin das Rückspiel.

Insgesamt hat es das Vorbereitungsprogramm sicherlich in sich, kann aber auch hilfreich sein, um die Regionalligasaison erfolgreich zu gestalten. Team und Zuschauer dürfen sich jedenfalls auf interessante Gegner freuen. Trainer Oliver Miethke: „Die Intensität der Vorbereitungsspiele ist nötig, wir haben sehr gute Mannschaften in der Regionalliga und wollen optimal vorbereitet sein. Mit dem ECC haben wir einen starken und direkten Mitwettbewerber, dem wir immer einen Schritt voraus sein wollen. Der ESC Dresden und Crimmitschau werden auch wieder starke Teams ins Rennen schicken.“