Schlichtweg das Spitzenspiel – Adendorf zu GastSalzgitter Icefighters

Schlichtweg das Spitzenspiel – Adendorf zu GastSchlichtweg das Spitzenspiel – Adendorf zu Gast
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften war ein Wendepunkt in der Geschichte der Icefighters und zugleich der schmerzhafte Höhepunkt einer total verkorksten Saison. Es fand im Frühjahr 2011 in Adendorf statt, endete mit 15:0 für den AEC (damals in der Oberliga Nord) und dem nächtlichen Rücktritt des damaligen Trainers Uwe Gräser.

Inzwischen ist einige Zeit vergangen und aus der damaligen Icefighters-Mannschaft ist kaum mehr jemand im heutigen Kader zu finden. Der AEC hingegen ist nach finanziellen Schwierigkeiten freiwillig den Gang in die Regionalliga angetreten. Sportlich konnten die Heidschnucken in der Oberliga mithalten, dieser Umstand macht sie zum Favoriten in dieser Gruppe, findet auch Trainer Radek Vit: „Adendorf ist sicher der Favorit auf den Titel in unserer Liga. Sie haben fast denselben Kader, mit dem sie in der Oberliga mithielten, dazu können sie das Tempo auch höher halten, als wir es hier gewohnt sind. Aber verstecken brauchen wir uns sicher nicht. Wenn wir unser Spiel wie gegen die Weserstars aufziehen können sind wir sicher nicht chancenlos.“

Trainer Radek Vit steht nach der Rückkehr von Lhotska, der komplette Kader zur Verfügung. Auf der Gegenseite kann Trainer Kinzel, bis auf den gesperrten Stürmer-Routinier Denny Böttger, ebenfalls auf einen kompletten Kader zurückgreifen. Spielbeginn an der Humboldtallee ist am Sonntag um 18 Uhr.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!