Schalker Haie gewinnen in Dorsten

Entscheidende Spiele für den EHC GelsenkirchenEntscheidende Spiele für den EHC Gelsenkirchen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Anhänger der Schalker Haie sind reisefreudig. So begleitete auch am Sonntagabend eine große Schar das Team des EHC Gelsenkirchen nach Dorsten und sorgten im Landesliga-Spitzenspiel im Eisstadion an der Crawleystraße für Heimspielatmosphäre im Auswärtsspiel. Die 120 Zuschauer sahen bis zur zweiten Drittelpause eine offene Partie mit leichten Spielvorteilen für den EHC. Die Haie gewannen mit 6:3 (0:1, 2:1, 4:1).

Dorsten agierte in der Abwehr konzentriert. Gelang es den Haien gefährlich vor das Tor zu kommen, verhinderte die Paraden von Sven Hausmann den Ausgleich der 1:0-Führung durch den Neuzugang aus Dinslaken, Benjamin Spazier, dabei stand ihm bei der einen oder anderen Torschussmöglichkeit das Gehäuse hilfreich zur Seite. In der 22. Minute wurden die Angriffsbemühungen durch ein Tor von Robert Simon mit dem Ausgleich belohnt. Wer glaubte, dass sich das Spiel nun zu Gunsten der Haie wendet, sah sich noch getäuscht, denn in der 28. Minute erzielte Dennis Lesage die 2:1-Führung. Jörn Gramadtke saß für zwei Minuten wegen unnötiger Härte in der Kühlbox, als Mario Smarslik (34.) zum 2:2 ausgleichen konnte. Die Voraussetzungen für ein spannendes Schlussdrittel waren bestens. Die Haie konnten sich spielerisch weiter steigern und gingen mit einem Doppelschlag durch Eric Daniels (45.) und André Grillo (46.) erstmals in Führung. Weitere Treffer durch Gordon Kopp (51.) und erneut Eric Daniels (56.) besiegelten die erste Niederlage der Hornets. Kurz vor Spielschluss gelang Tim Kluge noch das Tor zum 3:6, viel zu spät, um den Sieg des EHC noch zu gefährden. In den nächsten Wochen stehen drei weitere Begegnungen auf fremdem Eis an. Am kommenden Samstag, 27. Oktober, um 12:15 Uhr steht das zweite Gastspiel in der Eishalle am Möhnesee an; Gegner ist diesmal Kristall Lippstadt. Am 29. Oktober geht es in die Gysenberghalle gegen die 1b aus Herne um Punkte. Erstes Bully ist dort um 20:30 Uhr. Am 11. November reisen die Haie zur Oetker-Eisbahn nach Bielefeld-Brackwede.

Tore: 1:0 (3:14) Benjamin Spazier (Dennis Lesage/5-4), 1:1 (21:35) Robert Simon (Jörn Erik Siegmanski, Eric Daniels/5-3), 2:1 (27:55) Dennis Lesage, 2:2 (33:59) Mario Smarslik (Eric Daniels/5-4), 3:2 (44:42) Eric Daniels (Robert Simon, Jörg Kliem), 4:2 (45:24) André Grillo (Jörn Erik Siegmanski), 5:2 (50:02) Gordon Kopp, 6:2 (55:29) Eric Daniels (Robert Simon), 6:3 (58:09) Tim Kluge (Volker Kleinecke, Dennis Lesage/5-4).