Saisonstart mit Problemen

Vorteil PreussenVorteil Preussen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Saisonstart des ECC Preussen Juniors Berlin am Wochenende zeigte Licht und Schatten. Mit zwei Niederlagen in den Testspielen, 4:6 gegen Selb und 3:5 gegen Weiden, gingen zwar beide Spiele verloren, doch die Trainer Rentzsch und Awizus hatten die Gelegenheit, die Spieler im echten Spielbetrieb unter die Lupe zu nehmen.

Nach den bisher schlechten Trainingsbedingungen in der Paul-Heyse-Straße und jetzt im Wedding waren diese Tests auch notwendig. Es zeigte sich, dass die einzelnen Reihen noch weiter abgestimmt werden müssen und auch die Zusammenstellung der Reihen getestet werden muss, so waren diese Spiele dann letztlich doch ein Erfolg.

Torschützen für die Berliner waren in Selb Philip Reuter, Kay Hurbanek, Rick Giermann und Holger Mix, also alles Spieler der alten Garde. Tags darauf in Weiden waren es dann die Youngster Nico Jentzsch und Max Janke, sowie erneut Holger Mix. Philip Reuter konnte verletzungsbedingt leider nicht spielen und Mannschaftsarzt Bernd Tschech ist gefragt, um Reuter bis zum Wochenende wieder fit zu bekommen.

Am kommenden Wochenende liegt die Messlatte dann noch etwas höher. Gegen die bayerischen Oberligisten Klostersee und Rosenheim gilt es achtbare Ergebnisse zu erzielen und die schon erwähnte Abstimmung innerhalb der Mannschaft zu verbessern.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!