Ruppiges Spiel zum Hauptrundenende

Troisdorf ging am Schluss die Puste ausTroisdorf ging am Schluss die Puste aus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch wenn Coach Bernd Deske mit Slawomir Kiedewicz, Michael Schröter und Thomas Sülzner gleich drei Stammspieler im letzten Spiel des Jahres fehlten, war die Troisdorfer Mannschaft hoch motiviert. So gewann der EHC Troisdorf gegen den Königsborner JEC mit 6:1 (1:0, 2:1, 3:0).

Von Beginn an machten die Dynamite im letzten Heimspiel der Regionalliga NRW 2007/2008 Druck auf das gegnerische Gehäuse. Die Troisdorfer kamen immer wieder mit schönen Angriffszügen gefährlich vor das Unnaer Tor, es war dann Julian Cammann der das 1:0 in der fünften Spielminute erzielte. Den zweiten Spielabschnitt begannen die Dynamite zunächst wie sie den ersten beendeten, mit dem Spiel auf ein Tor. Die Troisdorfer waren dabei aber in ihrer Chancenausnutzung zunächst zu nachlässig. In der 27. Spielminute dann ließ sich Kevin Frommont zu einem derben Faustschalg hinreißen und kassierte dafür eine großen Strafe und automatisch einer Spieldauerstrafe. Bei zusätzlich einem Spieler weniger auf dem Eis mussten die Dynamite noch in derselben Spielminute den Ausgleichstreffer durch Kai Domula hinnehmen (1:1; 27.). Da aber anschließend auch Königsborn nur mit vier Feldspielern auf dem Eis agieren musste, konnten die Dynamite bei Vier gegen Vier durch Christoph Jahns in der 30. Spielminute das 2: 1 erzielen, bevor nur elf Sekunden später Christian Czaika die Scheibe erneut im Unnaer Tor unterbrachte (3:1; 30.).

Den Schlussabschnitt begannen die Troisdorfer erneut druckvoller als Königsborn. Doch das Spiel wurde deutlich ruppiger. Zunächst wurde aber noch Eishockey gespielt und es war Christoph Jahns, der in der 47.Spielminute zum 4:1 für die Dynamite einnetzte. Nach dem die Troisdorf Dynamite dann in der 53. und 54. Spielminute jeweils in Überzahl zwei weitere Tore durch Anton Zirnov und Christian Czaika erzielten, brannten bei einigen Akteuren auf dem Eis die Sicherungen durch – auf beiden Seiten. So werden beim ersten Spiel der Dynamite in der Pokalrunde mit Kevin Frommont, Manuel Warda und Christian Czaika gleich drei Spieler gegen die Unnaer in Königsborn fehlen.

Tore: 1:0 (5.) Julian Cammann (Anton Zirnov), 1:1 (27.) Kai Domula (Sascha Heimann, Lennart Schwerdtfeger/5-3), 2:1 (30.) Christoph Jahns (4-4), 3:1 (30.) Christian Czaika (Julian Cammann/4-4), 4:1 (47.) Christoph Jahns (Anton Zirnov, Andreas Czaika), 5:1 (53.) Anton Zirnov (Dominik Patt, Benny Welter/5-4), 6:1 (54.) Christian Czaika (Matthias Rötters, Robin Lehmann/5-4). Strafen: Troisdorf 20 + 5 + Spieldauer (Frommont) + 5 + Spieldauer (Warda) + 5 + Spieldauer (Czaika), Königsborn 12 + 10 (Branz) + 5 + Spieldauer (Frankowiak) + 5 + Spieldauer (Domula). Zuschauer: 205.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!