RSC startet in die Aufstiegsrunde zur Regionalliga West

Saisonauftakt unter neuem TrainerSaisonauftakt unter neuem Trainer
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit dem Gastspiel in Grefrath beginnt am Sonntag die heiße Phase der Saison für den RSC Darmstadt. Nach dem Gewinn der Hessenmeisterschaft wollen die Crocodiles auch in der Aufstiegsrunde zur Regionalliga West eine gute Rolle spielen. Vor der laufenden Saison musste aufgrund der zum damaligen Zeitpunkt ungeklärten Hallensituation die sportlich erreichte Teilnahme an der Regionalliga West abgesagt werden. Nun soll erneut die sportliche Qualifikation für die kommende Saison erreicht werden.

Neben dem RSC Darmstadt als Vertreter aus Hessen nehmen noch die vier Letztplatzierten aus der Regionalliga West und die drei Erstplazierten aus der Verbandsliga NRW teil. Aus der Regionalliga West sind dies der ESV Bergisch Gladbach, der EHC Troisdorf, der EHC Neuwied sowie die Young Lions Frankfurt. Aus der Verbandsliga haben sich die Ratinger Ice Aliens 1b, der Grefrather EC 2001 und der Herforder EV qualifiziert. Aus dieser Aufstiegsrunde werden sich nach derzeitigem Stand vier Vereine für die Regionalliga West 2010/11 qualifizieren. Sicherlich sind die vier Regionalliga-Vereine als Favoriten anzusehen, wobei abzuwarten ist, wie insbesondere die Young Lions Frankfurt die bisherige Negativrunde verkraftet haben.

Für den RSC Darmstadt ist es schwierig, die Leistungsstärke der gegnerischen Mannschaften einzuschätzen. Nach dem sonntäglichen Gastspiel beim Grefrather EC kann sicherlich eine erste Beurteilung der Chancen und Möglichkeiten des RSC in dieser Runde vorgenommen werden. Die Grefrather belegten in der Verbandsligarunde den zweiten Platz vor dem punktgleichen Herforder EV und mit 3 Punkten Rückstand auf die Ratinger Ice Aliens.

Auf Seiten des RSC Darmstadt wird Trainer Volker Lindenzweig auf den langzeitverletzten Pascal Jessberger (Meniskus-OP/Rückkehr Ende Januar) und den aus beruflichen Gründen fehlenden Martin Sasek verzichten müssen. Daneben wird auch Adrian Parejo (Auslandsaufenthalt) in der gesamten Runde nicht zur Verfügung stehen. Einige Spieler mussten diese Woche zwar krankheitsbedingt im Training kürzer treten, werden aber voraussichtlich am Sonntag zur Verfügung stehen. Darüber hinaus ist der RSC Darmstadt bemüht, seine Mannschaft für diese Aufstiegesrunde noch zu verstärken. Allerdings sind die positiven Gespräche noch nicht abgeschlossen, und somit wird das Spiel am Sonntag ohne Verstärkungen absolviert werden müssen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!