RSC reist zum Tabellenführer Troisdorf

Saisonauftakt unter neuem TrainerSaisonauftakt unter neuem Trainer
Lesedauer: ca. 1 Minute

Für den RSC Darmstadt steht am Sonntag die schwere Reise zum Tabellenführer EHC Troisdorf an. Für dieses Spiel stellt sich die Mannschaft der Darmstädter fast selbst auf. Neben den bereits länger fehlenden Pascal Jessberger, Dirk Beckmann, Tim Nissen und Robin Herzog werden in dieser Begegnung auch Ilja Doroschenko sowie Felix Obieray ausfallen. Der Einsatz der angeschlagenen Marc Bernecker und Philip Roth ist gefährdet und wird sich erst kurzfristig entscheiden. Darüber hinaus stehen die Spieler Max Dörr (disziplinarische Gründe) und Volkan Toptaner (Saisonende aus privaten Gründen) nicht zur Verfügung. Für den verbleibenden Rest der Aufrechten wird es eine schwierige Aufgabe, ein gutes Ergebnis zu erreichen. Voraussetzung dafür ist auch, dass die Spieler die Ordnung und Disziplin über die gesamte Spielzeit bewahren und nicht wie in den vergangenen Auswärtsauftritten nur über 40 Minuten. Mit einer überzeugenden Leistung dürfte die Mannschaft die beste Werbung für das letzte Heimspiel der Saison in der kommenden Woche gegen den Nachbarn aus Frankfurt machen. Der EHC Troisdorf spielt nach einer mäßigen Vorrunde bisher eine sehr gute Relegationsrunde. Erst am vergangenen Sonntag bei der 1:2-Heimniederlage nach Penaltyschießen gab die Mannschaft von Trainer Bernd Arnold die ersten Punkte ab. Mit einem Punktgewinn im Auswärtsspiel am Freitag bei den Young Lions Frankfurt würden die Troisdorfer den Pokalgewinn perfekt machen und am Sonntag eine schöne Party feiern.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!