RSC nach Penaltyschießen gegen Neuwied

Saisonauftakt unter neuem TrainerSaisonauftakt unter neuem Trainer
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der RSC Darmstadt unterlag am Sonntagabend dem EHC Neuwied mit 3:4 (2:2, 1:0, 0:1, 0:1) nach Penaltyschießen. Aufbauend auf eine starke Leistung von Ilja Torwart Doroschenko, der nach langer Verletzungspause erstmals wieder im Tor stand, zeigte die gesamte Mannschaft eine glänzende Leistung. Den Treffer zum 3:3 musste der RSC in Unterzahl in der 57. Spielminute hinnehmen. Ein Sieg für den RSC wäre nicht unverdient gewesen, wenn auch das Unentschieden nach 60 Spielminuten völlig in Ordnung geht. Im Penaltyschießen konnte keiner der drei Darmstädter Schützen den Neuwieder Torwart überwinden. Für Neuwied traf William Keenan und sicherte seiner Mannschaft somit den Zusatzpunkt. Torschützen für Darmstadt waren Jan Nissen, Chris Punga und Marc Bernecker.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!