Routinier Jan-Anton Baron kehrt an den Gysenberg zurück

Routinier Jan-Anton Baron kehrt an den Gysenberg zurückRoutinier Jan-Anton Baron kehrt an den Gysenberg zurück
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach seiner Zeit in Herne wechselte Baron zunächst zu den Revier Löwen nach Oberhausen bevor es ihn 2006 nach Dortmund zum EHC verschlug. Seit 2008 ging Baron für die Kobras aus Dinslaken in der Regionalliga auf das Eis. Dass der gelernte Stürmer immer noch ein exzellenter Torjäger ist, zeigt seine letztjährige Bilanz: In 15 Partien gelangen Baron 18 Tore und 9 Vorlagen. „Er ist ein erfahrender Spieler der die jüngeren in der Mannschaft leiten kann“, erklärt Ralf Cassebaum, Sportlicher Leiter des HEV.

Neben Jan-Anton Baron konnte auch Verteidiger Felix Kolewe für die Mannschaft gewonnen werden. Der 23-jährige hat in Moers das Eislaufen gelernt. Nach Ausflügen zur Ratinger 1b und zur Düsseldorfer EG 1b, kehrte Kolewe 2007 zurück nach Moers. Dort spielte er mit seinen 18 Jahren schon für die Regionalliga-Auswahl. Der angehende Lehrer (Studiert nebenbei an der Ruhr-Universität Bochum Sport und Anglistik auf Lehramt) stand in der letzten Spielzeit für die Mannschaft aus Bergkamen auf dem Eis und sorgte in 12 Spielen für unglaubliche 19 Tore und 25 Vorlagen.

Doch nicht nur auf dem Eis gibt es Neuigkeiten sondern auch daneben: Am Sonntag dem 28. August lädt der HEV zum Fan- und Vereinstreffen an die Eisdiele an der Gysenberghalle. Neben Erfrischungen können auch Dauerkarten dort erworben werden. „An diesem Sonntag findet zeitgleich ein Flohmarkt im Gysenberg statt und wir möchten einfach die Chance nutzen, vier Wochen vor der Saisoneröffnung, uns den Herner Bürgern und natürlich unseren Anhängern zu präsentieren und in den Dialog zu treten“, so Frank Schäfer, erster Vorsitzender des HEV. Die Veranstaltung beginnt um 9 Uhr.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!