Rockets beweisen Herz: 2700 Euro für Haiti

EGDL kassiert 0:9-Schlappe gegen FrankfurtEGDL kassiert 0:9-Schlappe gegen Frankfurt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Sämtliche Spiele sind absolviert und die Eishockeysaison neigt sich dem Ende zu. Obwohl die EG Diez-Limburg derzeit noch um den Klassenerhalt in der Hessenliga zittern und auf einen Ausrutscher der Frankfurter Eintracht in ihren noch ausstehenden Partien hoffen muss, hatten die Verantwortlichen des heimischen Eishockeyvereins dieser Tage allen Grund zur Freude: Insgesamt 2700 Euro konnten die Rockets jetzt auf das Konto der Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ überweisen. Die Summe stammt aus dem Benefizspiel, bei dem im Februar unter anderem auch Erich Kühnhackl zu Gast in der Diezer Eissporthalle war, und kommt den Erdbebenopfern in Haiti zugute. Sämtliche Eintrittsgelder sowie die Einnahmen aus dem Verkauf der Stadionzeitung und diverser Fanartikel flossen in den Spendentopf. Tatkräftig unterstützt wurde die EGDL auch von zahlreichen Firmen und Organisationen wie „Copy and Print“ (Limburg), der Sportsbar Lemon (Diez) sowie dem DRK-Ortsverein Diez, und sogar die Schiedsrichter verzichteten für den guten Zweck auf ihr sonst übliches Honorar. „Die Aktion war ein voller Erfolg und macht auch deutlich, dass wir das Herz nicht nur auf dem Trikot tragen“, betonten die Vorstandsmitglieder Petra Jonas und Thomas Rechenberg.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Jetzt die Hockeyweb-App laden!