Revanche geglückt: Wölfe siegen beim ECC Preussen

Wölfe verzichten auf Oberliga-TeilnahmeWölfe verzichten auf Oberliga-Teilnahme
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dank einer dreifachen Torpremiere ist den Harzer Wölfen ein 6:3-Auswärtssieg beim ECC Preussen Berlin geglückt. Die Wölfe nahmen somit erfolgreich Revanche für die vor Wochenfrist gegen die Preussen erlittene Heimniederlage.

Im letzten Test vor dem Ligastart am kommenden Sonntag beim EHC Wolfsburg 1b gingen die Wölfe in der 16. Minute in Führung. Torschütze war Marc Garthe, der in seinem ersten Spiel somit auch gleich seinen ersten Treffer markierte. Hoch her ging es dann in den Spielminuten 33 bis 36. Zunächst erhöhte Christian Schock für die Wölfe auf 2:0 (33.). Per Doppelschlag glichen die Preussen aus, erfolgreich für die Berliner waren Marvin Krüger (34.) und Janko Schieweck (35.). Umgehend gingen die Harzer aber wieder in Führung, diesmal war es Richard Stütz, der sein erstes Tor im Wolfsdress erzielte.

Die Entscheidung vor 118 Zuschauern in der Berliner Deutschlandhalle fiel zu Beginn des Schlussabschnitts. In doppelter Überzahl versenkte Peter Hoppe den Puck im Tor der Preussen (41.), auch für den Kanadier war es das erste Tor für die Wölfe. Stefan Bilstein legte in der 45. Minute den fünften Harzer Treffer nach. Marc Fritschken konnte per Penalty nochmals für die Berliner verkürzen (50.), den Schlusspunkt setzte jedoch Andreas Bippus mit dem 6:3 für die Wölfe (55.). Nach den Testspielen wird es für die Harzer am kommenden Wochenende endlich ernst. Zum Auftakt der Regionalliga Nord-Ost treten die Wölfe beim EHC Wolfsburg 1b an. Beginn gegen die zweite Mannschaft des Wolfsburger DEL-Teams in der Eisarena ist am Sonntag, 14. Oktober, um 18 Uhr.

Tore: 0:1 (15:39) Garthe (Deibert, Bielstein), 0:2 (32:40) Schock (Hiendlmeyer, Kähm), 1:2 (33:33) Krüger (Fritschken, Hainke), 2:2 (34:24) Schieweck (Kunze, Jeschke), 2:3 (35:09) Stütz (Bippus, Hiendlmeyer), 2:4 (40:56) Hoppe (Deibert, Schock/5-3), 2:5 (44:56) Bilstein (Deibert), 3:5 (49:35) Fritschken, 3:6 (54:20) Bippus (Hiendlmeyer, Kähm). Strafen: Berlin 14 + 10 (Hainke), Braunlage 12.