Revanche geglücktUnited North Stars

Keeper Nico Westemann mit einen überzeugenden Spiel. (Foto: United North Stars)Keeper Nico Westemann mit einen überzeugenden Spiel. (Foto: United North Stars)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Zu Beginn der Partie musste Goalie Niko Westmann gleich mit ein paar guten Paraden den Kasten der North Stars sauber halten, und in einem munteren Schlagabtausch kamen auch die Gäste zu einigen Chancen durch Jasieniak und Theilmann. Bremerhaven durfte jedoch zuerst jubeln, als in der 14. Minute das 1:0 für den REV fiel. Den North Stars gelang es aber noch vor dem Ende des ersten Abschnitts, den Ausgleich zu markieren. Justin Spenke war im Powerplay erfolgreich (19.). Im zweiten Drittel drehten die North Stars richtig auf und sorgten durch Tore von Waldemar Lehmann, David Jasieniak, Lukas Wohlbier und Johannes Theilmann nicht nur für eine deutliche 2:5 Führung, sondern bewiesen auch, dass jeder im Team torgefährlich ist. Nach einem Doppelschlag durch David Jasieniak und Jörg Meyer zu Beginn des letzten Drittels war die Partie eigentlich entschieden, zumal Bremerhaven sich durch unnötige Fouls und daraus resultierende Spieldauerdisziplinarstrafen selbst dezimierte. Jörg Meyers Treffer zum 2:8 Endstand (52.) setzte dann den Schlusspunkt unter eine recht hart geführte Partie, wenn man einen Blick auf die Strafzeiten wirft. Durch diesen letztlich verdienten Sieg kletterten die United North Stars wieder auf den ersten Platz und sind damit Tabellenführer der Regionalliga Nord.     

Torschütze Johannes Theilmann: „Meiner Meinung nach haben wir ein starkes Spiel gezeigt und an die gute Leistung des Vorwochenendes angeknüpft. Trotz der Provokationen der Bremerhavener Mannschaft haben wir uns nicht aus der Ruhe bringen lassen und das Spiel souverän gewonnen. Vor Allem die Leistung der jungen Spieler Nico Westmann und Michael Kuhnke waren überragend und die Jungs sind im Herrenbereich angekommen. Wenn wir so weitermachen können wir am Ende des Tages ganz oben mitspielen.“

Trainer Mario Breneizeris: „Wir waren für dieses Spiel sehr gut vorbereitet. Alle waren heiß und wir brannten auf eine Revanche vom Hinspiel. Zudem waren alle bis zum Schluss sehr diszipliniert und haben sich nicht provozieren lassen, was mich sehr stolz machte. Zudem hatten wir jeder Zeit einen starken jungen Torhüter Nico Westmann, der Ruhe ausstrahlte und dem Team sehr viel Rückhalt gab, Eespekt. Hat sehr viel Spaß gemacht, das Team zu führen.“

ECW-Vorstand Günter Wentzek: „Eine starke Leistung des Teams trotz der vielen Ausfälle. Ein Beweis für die Qualität des gesamten Kaders.“

Nächste Woche müssen die United North Stars am Sonntag, 9. Dezember, um 18.30 Uhr beim Hamburger SV 1b erneut auswärts antreten, bevor sie wieder in Langenhagen um Punkte kämpfen. Das nächste Heimspiel im Lenny Soccio Ice & Event Center findet am Sonntag, den 16. Dezember um 19 Uhr gegen den EHC Timmendorfer Strand 1b statt.

Tore:  1:0 (13:51) B.Lütjen (Alfs,Freymark), 1:1 (18:26) PP1 Spenke (Steller, Kopke), 1:2 (24:35) Lehmann (Spenke, Kopke), 1:3 (26:03) Jasieniak (Steller, Zander), 1:4 (27:42) Wohlbier (Spenke, Jasieniak), 2:4 (34:33) Freymark (Sogusku,Koch) 2:5 (35:59) Theilmann (Zander, Jasieniak), 2:6 (41:16) Jasieniak (Gräser, Westmann), 2:7 (43:15) Meyer (Gerber, Kopke), 2:8 (51:54) Meyer (Gerber, Kopke). Strafen: Bremerhaven 29 + Spieldauer (Alfs) + Spieldauer (B.Lütjen) +10 Spieldauer (Wisotzka), Langenhagen/Wedemark 22 + 10 (Pape).

Jetzt die Hockeyweb-App laden!